Luftbild Kölner Dom

05.04.2017

Köln für Kinder: Neue Tour mit der Maus

Für das Angebot kooperieren KölnTourismus und WDR

Autor: Silke Dames

Wie viele Tiere verstecken sich am Mauerwerk des Kölner Doms? Warum und was haben die antiken Römer im Liegen gegessen und wo ist das weltberühmte Kölner Duftwasser entstanden, das echte Eau de Cologne? Eine neue Kinderstadtführung mit der Hauptfigur aus der „Sendung mit der Maus“ vermittelt in 1,5 Stunden Wissenswertes über das historische Köln. Zielgruppe sind Kinder im Vorschul- und Grundschulalter. Zum Start der Maus-Tour gibt es im Mai und Juni öffentliche Touren für Einzelpersonen und Kleingruppen. Ansonsten ist die Führung für geschlossene Gruppen von bis zu 25 Personen buchbar.

KölnTourismus bietet das neue Angebot in Kooperation mit der WDR mediagroup an, die die weltweiten Rechte an der bekannten Zeichentrickfigur hält. Auch im Bergischen Land können Kinder mit der Maus auf Entdeckungsreise gehen: Auf sechs für Familien konzipierten Wegen der „Bergischen Streifzüge“ erklärt die Maus an Infotafeln und Entdeckerstationen regionale Themen auf kindgerechte Weise.

Internet: www.koelntourismus.de |www.bergisches-wanderland.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

25.09.2018

Fort Fun bietet 2019 neue Attraktion

Zur NRW-Tournews

24.09.2018

Herbst-Reisemagazin von Tourismus NRW erschienen

Zur Pressemitteilung

25.09.2018

Tourismus NRW greift Pop-up-Trend auf

Zur Branchennews

25.09.2018

Die Zahl der Übernachtungen und Gäste ist in NRW weiter gestiegen. Besonders stark bergauf ging's in Siegen-Wittgen… https://t.co/31Kf5HVKi6

Tourismus NRW auf Twitter folgen

25.09.2018

"Gutes aus NRW genießen - der Mehrwert touristischer Genuss-Erlebnisse" - unter diesem Motto treffen sich heute Gas… https://t.co/LzkESz5nY0

Tourismus NRW auf Twitter folgen

25.09.2018

Nur für starke Nerven: Halloween in NRW

Zur NRW-Tournews

24.09.2018

Deutschland gehört laut @UNWTO weiter zu den Top-Reisezielen weltweit. Aber nach Platz 7 im Vorjahr ist Deutschland… https://t.co/4BotT1muiJ

Tourismus NRW auf Twitter folgen