Gedeckter Tisch im Restaurant

04.02.2021

Koalitionsausschuss im Bund verständigt sich auf weitere Unternehmenshilfen

Unter anderem profitieren Gastronomie und Unternehmen mit großen Verlusten

Autor: Tonia Haag

Zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie hat sich der Koalitionsausschuss der Großen Koalition im Bund am 3. Februar auf weitere Unterstützungsmaßnahmen geeinigt. Davon profitieren sollen unter anderem Unternehmen mit großen Verlusten sowie gastronomische Betriebe insgesamt.

Unternehmen sollen dem Ergebnispapier zufolge ihre Verluste stärker mit Gewinnen verrechnen können. Dafür soll der geltende steuerliche Verlustrücktrag für 2020 und 2021 auf maximal 10 Millionen beziehungsweise 20 Millionen Euro (bei Zusammenveranlagung) angehoben werden, um den Unternehmen die notwendige Liquidität zu verschaffen. 

Gastronomische Betriebe sollen noch länger von einer auf sieben Prozent gesenkten Mehrwertsteuer profitieren. Die bis zum 30. Juni geltende Regelung soll dafür bis Ende 2022 verlängert werden. 

Für krisenbedingt in Not geratene Selbständige und Beschäftigte mit kleinen Einkommen soll der Zugang zu den Grundsicherungssystemen analog zur pandemiebedingten Erhöhung des Kurzarbeitergelds bis Ende 2021 erleichtert bleiben. Für den Kulturbereich soll ein Anschlussprogramm für das Rettungs- und Zukunftsprogramm „Neustart Kultur“ in Höhe von einer weiteren Milliarde Euro aufgelegt werden.

Alle Ergebnisse des Koalitionsausschusses: www.cdu.de

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

22.02.2021

Einladung zur Pressekonferenz ITB Berlin NOW: Ausblick mit Beuys, Bike und Beethoven

Zur Pressemitteilung

22.02.2021

Einladung zur Pressekonferenz ITB Berlin NOW: Ausblick mit Beuys, Bike und Beethoven

Zur Branchennews

25.02.2021

Zirkus gibt's aktuell nicht, aber Zirkustiere: Zirkusfamilie Zinneker lädt auf dem Parkplatz des Wunderlands Kalkar… https://t.co/jGREjsUImQ

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.02.2021

Die offiziellen Beherbergunszahlen für 2020 fallen minimal besser aus, als in unserer Hochrechnung angenommen. Denn… https://t.co/rKMtJ8DXiP

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

11.02.2021

@ClausVaske Lassen wir auch gelten. 😛

Tourismus NRW auf Twitter folgen