Zwei Fachwerkscheunen der denkmalgeschützten Gutshofanlage aus dem 16. Jahrhundert.

11.06.2014

Klassik im Schafstall, Fußball in der Scheune

Das Internationale Stimmenfestival „Voices“ bringt hochkarätige Künstler und Fangesänge in den Teutoburger Wald

Autor: Silke Dames

Nieheim (nrw-tn). Melodiöse Stimmen, meist getragen von Musik, erklingen vom 28. Juni bis 6. Juli 2014 auf Gut Holzhausen in Nieheim. Das Internationale Stimmenfestival „Voices“ bringt hochkarätige Künstler in die Urlaubsregion Teutoburger Wald. Das Programm reicht von Oper über musikalisches Kabarett bis hin zum Jazzkonzert. Den Auftakt bildet die Mozart-Oper „Die Entführung aus dem Serail“. Zu den besonderen Gästen gehören die chinesische Percussionistin Ni Fan aus Berlin sowie die Schauspielerin Eva Mattes, die mit Eichendorff-Gedichten auf einem Liederabend am 5. Juli den literarischen Teil übernimmt.

An den Spieltagen der Fußball-WM 2014 haben Konzertbesucher die Möglichkeit, in einer eigens eingerichteten Fußballscheune die sportlichen Begegnungen auf Großbild-Leinwand mitzuerleben.

Die denkmalgeschützte Gutsanlage stammt aus dem 16. Jahrhundert und ist vollständig erhalten.

Internet: www.kulturgut-holzhausen.de

 

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

22.07.2021

Angesichts der Hochwasserkatastrophe informieren wir auf unserem Branchenportal über die aktuelle Lage im Land sowi… https://t.co/SDPLLUzRLr

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.07.2021

Bundesweite Sommerkampagne für das Reiseland NRW geht an den Start

Zur Pressemitteilung

22.07.2021

Fashion-Festival „Strike a pose“ bringt mit Destinationspartner urbanana die rheinische und internationale Kunst- und Modeszene nach Nordrhein-Westfalen

Zur Branchennews

20.07.2021

Wegen des anhaltenden Lockdowns lagen die Gäste- und Übernachtungszahlen in #DeinNRW auch im Mai wieder deutlich un… https://t.co/3CJ6qVwfcL

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.07.2021

⚠ @DEHOGA_NRW, @deutschetelekom und Bundesverband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft haben unter 0800/9886071 H… https://t.co/d4Jrko1qME

Tourismus NRW auf Twitter folgen