Junge Sportler stehen vor dem Förderturm der Zeche Zollverein in Essen

15.04.2015

Kanupolo und Konzerte: Ruhr Games bieten Sport und Kultur

Zentraler Austragungsort ist das Welterbe Zeche Zollverein in Essen

Autor: Silke Dames

Skateboard-Meisterschaften, Basketball-Turniere, Mountainbike-Stunts und ganz viel Live-Musik umsonst und draußen: Vom 3. bis 6. Juni 2015 verschmelzen die Ruhr Games Sport und Kultur. In fünf Städten des Ruhrgebiets treten Teilnehmer aus der Region und aus ganz Europa sowohl in olympischen als auch in Trend- und Actionsportarten gegeneinander an. Eingerahmt wird der sportliche Teil von einem Konzert- und Kulturprogramm, das jetzt vorgestellt worden ist.

Zentraler Austragungsort ist das Welterbe Zeche Zollverein in Essen, auf dem sowohl die Eröffnung als auch der Abschluss gefeiert werden. Zur Auftaktveranstaltung treten Luxuslärm, Maxim und die Artisten von Urbanatix auf. Top-Act der Open Air-Abschlussveranstaltung ist Jan Delay. An anderen Tagen soll ein Streetart Festival Besucher begeistern. Ein sportliches Highlight auf dem Zechengelände in Essen stellen die BMX Dirtjump und Mountainbike Slopestyle-Wettkämpfe dar. Insgesamt werden an sechs Standorten in den Städten Essen, Oberhausen, Gelsenkirchen, Bottrop und Gladbeck rund 250.000 Teilnehmer und Besucher erwartet. In 16 Sportarten treten mehr als 5.000 Jugendliche gegen- und vor allem miteinander an. Sämtliche Veranstaltungen können kostenlos besucht werden.

Veranstalter der Ruhr Games sind der Regionalverband Ruhr (RVR) und das NRW-Sportministerium, das das Event mit 1,5 Millionen Euro unterstützt. Der RVR und die Ruhr Tourismus GmbH, die das kulturelle Rahmenprogramm organisiert, investieren gemeinsam eine Millionen Euro in das neue Format.

Infos: www.ruhrgames.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

29.10.2020

Tourismus NRW mahnt zu passenden Hilfen auch über Lockdown hinaus

Zur Pressemitteilung

20.10.2020

FLOW.NRW als Corona-Best-Practice-Beispiel

Zur Branchennews

31.10.2020

@FKnatz Bei konkreten Fragen zur Corona-Schutzverordnung bitte das Bürgertelefon der Landesregierung anrufen: 0211 / 9119 1001

Tourismus NRW auf Twitter folgen

29.10.2020

Ab 2. November gibt es für unsere Branche im Prinzip einen 2. #Lockdown. Finanzielle Hilfen sind daher dringender d… https://t.co/iQUmBxmUyF

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

27.10.2020

Heute ein Hörtipp 🎧: Beim LVR-Kulturkonferenz-Auftaktgespräch haben Branchenexperten über Kulturtourismus in Corona… https://t.co/FSmBylSeoN

Tourismus NRW auf Twitter folgen