Zwei Snowboard-Fahrer in rasanter Abfahrt

17.12.2014

Hochleistungen und Herausforderungen: Highlights 2015 in NRW

Auf den Eifelosaurus treffen, beim Deutschen Wandertag dabei sein oder in Lagerfelds Modekosmos eintauchen

Autor: Silke Dames

Höchstleistungen und Hoffnungen prägen zu Beginn des Jahres einen Wettkampf-Reigen von weltweiter Bedeutung: Bei der FIBT Bob- und Skeleton-WM rückt die Bobbahn Winterberg vom 23. Februar bis zum 8. März 2015 in den Fokus der internationalen Wintersport-Szene. An den zwei Wettkampfwochenenden treten Damen und Herren jeweils im Zweier- und Viererbob sowie im Skeleton und im Teamwettbewerb an. Schon vom 20. bis 25. Januar 2015 wetteifern die Rennrodler auf der Bobbahn beim Weltcup um neue Bestzeiten. Nur eine Woche später steht das nächste Sportevent an, diesmal im benachbarten Willingen. An der Mühlenkopfschanze heben vom 30. Januar bis 1. Februar 2015 beim FIS-Weltcup im Skispringen die Teilnehmer ab. Am 14. März 2015 messen sich Spitzen-Sportler am schneesicheren Poppenberghang: Beim FIS Snowboard Weltcup gehen die 120 weltbesten Raceboarder im Parallel-Slalom an den Start, darunter amtierende Olympiasieger und Weltmeister (www.bobbahn.de | www.winterberg.de). Die besten Reiter treten gleich zwei Mal mit ihren Pferden in Aachen an: Zunächst feiert die Stadt vom 29. bis 31. Mai 2015 das Weltfest des Pferdesports (www.chioaachen.de), bevor vom 11. bis 23. August 2015 die FEI Europameisterschaften im traditionsreichen CHIO Stadion ausgetragen wird. Auf dem Programm stehen die fünf Disziplinen Springen, Dressur, Fahren, Voltigieren und Reining (www.aachen2015.de). Vom 3. bis 6. Juni 2015 verschmelzen die „Ruhr Games“ Sport und Kultur. Mehr als 10.000 talentierte, jugendliche Sportler aus ganz Europa treten in über die Region verteilten Wettbewerben an. Seinen Mittelpunkt soll das Event rund um das Welterbe Zeche Zollverein finden. Dort ist etwa ein Opening- und Closing-Programm mit Konzerten, Theater und Graffitti vorgesehen (www.ruhrgames.de).

Im neuen Dinopark den Eifelosaurus treffen

International ist auch die Ausrichtung des Ausstellungs-, Kultur- und Bildungszentrums, das inmitten des Nationalparks Eifel auf der ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang entsteht. Im Juni 2015 soll das neue Forum Vogelsang mit den Dauerausstellungen der NS-Dokumentation und des Nationalparkzentrums Eifel mit Besucherzentrum und Panoramagastronomie eröffnen. Highlights werden unter anderem die beiden barrierefreien Dauerausstellungen sein. Die eine bereitet die NS-Geschichte auf, etwa indem sie aufzeigt, wie Architektur zur Macht- und Herrschaftsdemonstration genutzt wurde. Das Nationalpark-Zentrum Eifel informiert in einer Erlebnisausstellung über die Wildnis vor Ort und weltweit. Mit der Neueröffnung soll auch ein ehemaliger Wasserturm wieder als Aussichtsturm zugänglich sein (www.vogelsang-ip.de). Weiter südlich in der Eifel lädt ein neuer Dinopark zu einer Reise in die Urzeit. In der Teufelsschlucht bietet ein Themen- und Erlebnispark zur Erdgeschichte ab Frühjahr 2015 mehr als 100 lebensgroße Rekonstruktionen von Dinosauriern. Auf einem Rundweg schreiten die Besucher durch 420 Millionen Jahre und lernen auch kaum bekannte Urzeittiere wie den „Eifelosaurus“ kennen (www.dinopark-teufelsschlucht.de).

Geister und Gespenster lehren Besucher des Grusellabyrinths NRW bald das Fürchten. Am Freitag, 13. Februar 2015 eröffnet es auf der Zeche Prosper 2 in Bottrop seine gewaltigen Pforten. In 16 verschiedenen Szenerien wartet eine Mischung aus Show und Labyrinth auf Besucher, dargeboten in einer packenden Gruselgeschichte zum Durchlaufen und Mitmachen (www.grusellabyrinth.de).

Ein anderes Museums-Highlight eröffnet im Ruhrgebiet: Ab dem Frühjahr 2015 ist Dortmund um eine weitere Attraktion reicher, wenn das Deutsche Fußballmuseum auf einer Grundstücksgröße von 6000 m² in bester City-Lage seine Türen für Besucher öffnet. Das Deutsche Fußballmuseum soll das Gesamtphänomen des Fußballs in Deutschland im internationalen Kontext einzigartig und emotional präsentieren. http://www.fussballmuseum.de

Im Modekosmos von Karl Lagerfeld

Echte Hingucker haben auch die Museen in NRW zu bieten: Werke der Malerdynastie Brueghel sind zum Beispiel vom 21. Februar bis 21. Juni 2015 in Paderborn zu sehen. Über 100 Gemälde, Zeichnungen und Druckgraphiken geben einen Überblick über das Schaffen von vier Generationen der berühmten Künstlerfamilie (brueghel-ausstellung.de). Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen zeigt das Werk Günther Ueckers aus einer zeitgenössischen Perspektive. Vom 7. Februar bis 10. Mai 2015 dokumentiert das K20 seine frühen Jahre, seine Zugehörigkeit zu Zero und seine bildhauerische Arbeit (www.kunstsammlung.de). „Malerei als Poesie“ ist vom 13. Juni bis 27. September 2015 an gleicher Stelle das Thema einer Ausstellung zu Joan Miró. Im Fokus steht sein Verhältnis zur Literatur und seine Freundschaft zu bedeutenden Schriftstellern des 20. Jahrhunderts wie Ernest Hemingway, Henry Miller und André Breton (www.kunstsammlung.de).

Mit der Ausstellung „Karl Lagerfeld. Modemethode“ beleuchtet die Bonner Bundeskunsthalle erstmals und umfassend den Modekosmos des Ausnahmedesigners und erzählt auf diese Weise ein Kapitel der Modegeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts. Vom 27. März bis 13. September 2015 können Besucher sein Prinzip der „Modemethode“ nachvollziehen: Von den ersten Entwurfsskizzen bis zum fertigen Kleidungsstück, von den Accessoires über die Architekturkulisse und Musik der Modenschau bis zu den Fotos und dem Grafik-Design für Presse, Katalog, Werbung und Schaufensterdekoration entstammt jedes Detail dem Kopf und der Hand des Designers selbst (www.bundeskunsthalle.de).

Mehr Mode und Lifestyle bietet das Designevent „le bloc“, das am 13. Juni 2015 im Belgischen Viertel stattfindet, dem kreativen Hotspot Kölns. Neben Ausstellungen, Konzerten und DJ-Sets sind die Fashion-Shows in einem Parkhaus die absoluten Highlights (www.lebloc.de). Vom 19. September 2015 bis 31. Januar 2016 zeigt das Museum für Angewandte Kunst in Köln die Ausstellung „Look! Modedesigner von A bis Z – Die Sammlung des MAKK“. Anhand einer Auswahl von Neuerwerbungen aus den Bereichen Haute Couture und Prêt-à-porter werden Facetten der Mode seit den 1960er Jahren präsentiert (www.museenkoeln.de/museum-fuer-angewandte-kunst/). Die Mode-Ikone Vivienne Westwood ist am 9. Juni 2015 zu Gast in Mönchengladbach. Vor einem Auftritt in der Kaiser-Friedrich-Halle spricht sie mit Studenten des Fachbereichs Textil- und Bekleidungstechnik der Hochschule Niederrhein, die wiederum für den Abend eine Modenschau organisieren (www.ik-mg.de). Die neuesten Trends aus der Welt der Computerspiele stehen vom 5. bis 9. August 2015 im Zentrum der Kölner gamescom, Europas Leitmesse für interaktive Spiele und Unterhaltung. Parallel zur Messe findet an vielen Orten in Köln das gamescom festival mit Live-Musik sowie Indoor- und Outdoor-Performances statt (www.gamescom.de).

Paderborn wird zu bundesweiten Wanderhauptstadt

Aktiv-Urlaubern bieten sich 2015 jede Menge Gelegenheiten NRW im individuellen Tempo näher kennenzulernen: Paderborn zum Beispiel wird vom 17. bis 22. Juni 2015 zur Wanderhauptstadt Deutschlands. Bis zu 30.000 Wanderer werden zu den 174 geführten Wanderungen des 115. Deutschen Wandertags erwartet, ein umfangreiches Rahmenprogramm inmitten der City und eine Tourismusbörse runden die sechstägige Veranstaltung ab (www.dwt-2015.de).

Sightseeing im Laufschritt bieten Langstrecken-Wettbewerbe wie der Hermannslauf für den am 26. April 2015 der Startschuss fällt. Die legendäre Laufstrecke über 31,1 anstrengende Kilometer führt vom Hermannsdenkmal in Detmold bis zur Bielefelder Sparrenburg und lockt seit 44 Jahren auch viele internationale Läufer (www.hermannslauf.de). Der Röntgen-Lauf rund im Remscheid führt am 25. Oktober 2015 vorbei vielen Sehenswürdigkeiten des Bergischen Landes, darunter die Müngstener Brücke oder Schloss Burg (www.roentgenlauf.de).

Für Radfahrer bringt die Eröffnung der Nordbahntrasse am 19. April 2015 ein ganzes Bündel neuer Wege mit sich: Die Strecke in Wuppertal schließt eine Lücke und macht das 300 Kilometer umfassende Panorama-Radwege-Netz im Bergischen Land, im südlichen Ruhrgebiet und im Sauerland durchgängig befahrbar (www.panorama-radwege.bahntrassenradeln.de). Deutschlands größter Radwandertag bietet insgesamt 3.000 Kilometer Strecke, die durch über 70 Städte und Gemeinden des Niederrheins führen. Am 5. Juli 2015 führt der „Niederrheinische Radwandertag “ an Mühlen, Schlössern und Herrensitzen vorbei sowie durch historische Ortskerne an Rhein und Maas (www.krefeld.de/radwandertag). Das größte Radrennen in Nordrhein-Westfalen verbindet am 3. Oktober 2015 Münster mit der umliegenden Region. Neben rund 4.000 Hobbyradsportlern nimmt auch die Weltelite des Radsports am Münsterland Giro teil (www.sparkassen-muensterland-giro.de). Kleine Rollen und große Räder sind die Fortbewegungsmittel beim run & roll day in Bielefeld: Am 13. September 2015 verwandelt das sportliche Großereignis die Stadtautobahn durch Wettkämpfe für Profi- wie Breitensportler der Lauf- und Skate-Szene in eine Sportstätte (www.run-and-roll-day.de). Gleich drei Fortbewegungsarten vereint das Turmfest in Mönchengladbach-Rheydt, das am 27. und 28. Juni 2015 erstmals einen Triathlon im Programm hat. Sportler aller Altersgruppen treffen sich rund um den Rheydter Turm zu den Sportwettkämpfen, die auch für Hobbysportler gedacht sind. Dazu soll eigens ein mobiles Schwimmbecken auf dem Marktplatz aufgestellt werden (www.sparkassen-triathlon-mg | www.turmfest-rheydt.de). Hindernisse zu überwinden, teilweise im Wasser, ist die Herausforderung bei den Mud Masters am Niederrhein, die vom 30. bis 31. Mai 2015 am Flughafen Weeze ausgetragen werden. Teilnehmer haben die Wahl zwischen 6, 12, 18 oder 42 Kilometer Strecken (www.mudmasters.de).

Das Museum Marta Herford wird 10, die Region Westfalen 200 Jahre alt

Verschiedene Jubiläen bieten 2015 besondere Anlässe zum Feiern: Das Marta Herford, das jüngst von deutschen Kunstkritikern zum „Museum des Jahres 2014“ gekürt wurde, feiert am 7. Mai 2015 seinen 10. Geburtstag. Genau eine Dekade zuvor war das vom amerikanischen Stararchitekten Frank Gehry entworfene Museum für zeitgenössische Kunst, Architektur und Design eröffnet worden (marta-herford.de). Auf ein halbes Jahrhundert blickt der Naturpark Schwalm-Nette am Niederrhein zurück. Den Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag bildet ein Naturparkfest am 29. August 2015 in Nettetal: Geplant ist etwa eine kabarettistische Revue sowie eine Feuershow (www.npsn.de). Zwei Jahrhunderte hat der Landesteil Westfalen auf dem Buckel, so lange existiert er verwaltungspolitisch. Eine Ausstellung im Dortmunder Museum für Kunst und Kulturgeschichte feiert „200 Jahre Westfalen. Jetzt!“ vom 28. August 2015 bis 28. Februar 2016 (www.dortmund.de/mkk).

Bad Driburg wird 725 Jahre alt und feiert das unter anderem mit einem Jubiläumswochenende vom 17. bis 20. September 2015. Das traditionelle Moorheilbad im Teutoburger Wald bietet dazu nicht nur ein Kulturprogramm, sondern auch ein Übernachtungspaket (www.bad-driburg.com). Die Gemeinde Schlangen in der Nähe von Paderborn begeht 2015 gar ihren 1.000. Geburtstag mit Konzerten wie „1.000 Jahre 1.000 Noten“ (www.gemeinde-schlangen.de).

 Trommelwirbel und Töpferstars

Europas größtes Schlagzeug- und Percussion-Festival trifft auf das weltgrößte Computermuseum: Vom 22. bis 25. Mai 2015 lädt das Heinz Nixdorf MuseumsForum zu „Drums ‘n‘ Percussion Paderborn“ ein. Das Festival bietet Workshops und Konzerte sowie eine begleitende Ausstellung zum Thema „John Bonham“ mit Fotos des Starfotografen Neal Preston (www.drums-and-percussion.de).

In der Zeit vom 18. September bis 24. Oktober 2015 präsentiert das Münsterland Festival part 8 Künstler aus Belgien, den Niederlanden und Luxemburg. Das im Zweijahresrhythmus stattfindende Musik- und Kunstfestival findet an über 30 Wirkungsstätten im gesamten Münsterland und den Niederlanden statt (www.muensterlandfestival.com). Das Traumzeit Festival im Landschaftspark Duisburg-Nord bietet vom 19. Bis 21. Juni 2015 Sound, Licht und Videoprojektionen in Gießhalle, Kraftzentrale oder Gasometer (traumzeit-festival.de). „Aufbruch“ lautet das Motto der neanderland Biennale, einem Theaterfestival, das vom 29. Mai bis 21. Juni 2015 in und um Mettmann steigt (www.neanderland.de). Klassische Klänge bieten die Brühler Schlosskonzerte, die ab 9. Mai 2015 in und um das UNESCO-Welterbeschloss Augustusburg stattfinden (www.schlosskonzerte.de).

Auf dem Töpfermarkt im Keramion in Frechen zeigen internationale Werkstätten und Künstler vom 9. bis 10. Mai 2015 ihr Können. Die Architektur des Keramikmuseums stellt einen ganzjährigen Hingucker dar: Was aussieht, wie ein gerade gelandetes Ufo, stellt in Wahrheit eine überdimensionale Töpferscheibe dar. Die Idee für den 1970 entstandenen Entwurf des Gebäudes stammt vom Kölner Architekten Peter Neufert (www.keramion.de).

 

 

PRESSEKONTAKT

EMG - Essen Marketing GmbH

Ina Will

0201/8872051
0201/8872022

E-Mail: will@emg.essen.de

WEITERE INFORMATIONEN

23.08.2017

Mordillos Originale sind in Oberhausen zu sehen

Zur NRW-Tournews

01.08.2017

Ab sofort online: Digitales Trendmagazin über Mobilität im Tourismus

Zur Pressemitteilung

23.08.2017

Tourismus NRW sucht gesundheitstouristische Projektideen für und in NRW

Zur Branchennews

23.08.2017

25.000 Nutzungen der Sauerland SommerCard in den Ferien! Wie sieht's mit GästeCards in den anderen Destinationen aus?https://t.co/qyqUkUOxuL

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.08.2017

🎂! https://t.co/o35ZFY6t1r

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.08.2017

Neue Rätseltour in Köln

Zur NRW-Tournews

22.08.2017

Der MICE-Markt der Zukunft ist in NRW: Die Zahl der Veranstaltungen und Teilnehmer wächst https://t.co/jT9EGJNi5Y

Tourismus NRW auf Twitter folgen