Eine Bank im Kurpark Bad Salzuflen steht in der Sonne.

01.02.2016

Heilbäder in Ostwestfalen-Lippe vermarkten sich gemeinsam

Unter dem Slogan „Komm nach… Tut mir gut“ werben Kurorte um Gesundheitstouristen

Autor: Tonia Haag

Die Heilbäder im Teutoburger Wald werben künftig gemeinsam um Gesundheitstouristen. Unter dem Slogan „Komm nach… Tut mir gut“ wollen Bad Driburg, Bad Holzhausen/Preußisch Oldendorf, Bad Lippspringe, das Staatsbad Meinberg, Bad Oeynhausen und Bad Salzuflen klassische Wellness- und Präventionsangebote vermarkten. Ein besonderes Augenmerk soll dabei auf natürlichen Heilmitteln wie Sole, Moor und mineralhaltigem Quellwasser liegen.

Der Teutoburger Wald gilt traditionell als beliebte Destination bei Gesundheitstouristen und wird dank seiner natürlichen Heilmittel auch als „Heilgarten Deutschlands“ bezeichnet. Nach eigenen Angaben setzt die Tourismusbranche in der Region knapp 2,6 Milliarden Euro pro Jahr um und sichert damit rund 50.000 Arbeitsplätze.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

15.01.2021

Corona-Pandemie beschert auch NRW-Tourismus historischen Einbruch

Zur Pressemitteilung

15.01.2021

erste Hochrechnung für 2020 und aktuelle Beherbergungsstatistik Jan.-Nov. 2020

Zur Branchennews

15.01.2021

Den Einbruch der Gäste- und Übernachtungszahlen 2020 auch in #DeinNRW kann man historisch nennen: Die Gästezahlen f… https://t.co/VqELlV2rTn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

12.01.2021

Achtung, Radler, Ihr seid gefragt! Der @FahrradClub ruft alle, die sich beteiligen möchten, dazu auf, für bis zu 1.… https://t.co/t2vmEdSuXT

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

08.01.2021

Hoffentlich geht es bald wieder aufwärts und wir können endlich wieder #Kultur genießen 🙏. @lwl_aktuell und… https://t.co/lPa6KE5cBC

Tourismus NRW auf Twitter folgen