Eine Bank im Kurpark Bad Salzuflen steht in der Sonne.

01.02.2016

Heilbäder in Ostwestfalen-Lippe vermarkten sich gemeinsam

Unter dem Slogan „Komm nach… Tut mir gut“ werben Kurorte um Gesundheitstouristen

Autor: Tonia Haag

Die Heilbäder im Teutoburger Wald werben künftig gemeinsam um Gesundheitstouristen. Unter dem Slogan „Komm nach… Tut mir gut“ wollen Bad Driburg, Bad Holzhausen/Preußisch Oldendorf, Bad Lippspringe, das Staatsbad Meinberg, Bad Oeynhausen und Bad Salzuflen klassische Wellness- und Präventionsangebote vermarkten. Ein besonderes Augenmerk soll dabei auf natürlichen Heilmitteln wie Sole, Moor und mineralhaltigem Quellwasser liegen.

Der Teutoburger Wald gilt traditionell als beliebte Destination bei Gesundheitstouristen und wird dank seiner natürlichen Heilmittel auch als „Heilgarten Deutschlands“ bezeichnet. Nach eigenen Angaben setzt die Tourismusbranche in der Region knapp 2,6 Milliarden Euro pro Jahr um und sichert damit rund 50.000 Arbeitsplätze.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

20.02.2019

15 neue Radrouten fürs Ruhrgebiet vorgestellt

Zur NRW-Tournews

20.02.2019

Tourismus NRW auf der ITB: Neue Landestourismusstrategie und neue Entdecker-Kampagnen

Zur Pressemitteilung

19.02.2019

Reiseland NRW lockt Briten mit Stadt- und Outdoortipps

Zur Branchennews

28.01.2019

Schöne Übersicht vom @Tourismusblog zu den 25 digitalen Trends im Tourismus 2019: https://t.co/wpGXnCaJWo #Digitalisierung

Tourismus NRW auf Twitter folgen

25.01.2019

Das CIM-Scout-Team hat das Tagungsland NRW unter die Lupe genommen – und sie waren ziemlich beeindruckt, wenn man i… https://t.co/giQjbWCkqn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

20.02.2019

Bonner Weg der Demokratie wird erweitert

Zur NRW-Tournews

24.01.2019

Bei der 12. OWL Kulturkonferenz am 12. Februar im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn wird die Frage diskutiert… https://t.co/58wZmYgrEB

Tourismus NRW auf Twitter folgen