Eine Bank im Kurpark Bad Salzuflen steht in der Sonne.

01.02.2016

Heilbäder in Ostwestfalen-Lippe vermarkten sich gemeinsam

Unter dem Slogan „Komm nach… Tut mir gut“ werben Kurorte um Gesundheitstouristen

Autor: Tonia Haag

Die Heilbäder im Teutoburger Wald werben künftig gemeinsam um Gesundheitstouristen. Unter dem Slogan „Komm nach… Tut mir gut“ wollen Bad Driburg, Bad Holzhausen/Preußisch Oldendorf, Bad Lippspringe, das Staatsbad Meinberg, Bad Oeynhausen und Bad Salzuflen klassische Wellness- und Präventionsangebote vermarkten. Ein besonderes Augenmerk soll dabei auf natürlichen Heilmitteln wie Sole, Moor und mineralhaltigem Quellwasser liegen.

Der Teutoburger Wald gilt traditionell als beliebte Destination bei Gesundheitstouristen und wird dank seiner natürlichen Heilmittel auch als „Heilgarten Deutschlands“ bezeichnet. Nach eigenen Angaben setzt die Tourismusbranche in der Region knapp 2,6 Milliarden Euro pro Jahr um und sichert damit rund 50.000 Arbeitsplätze.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

23.08.2017

Mordillos Originale sind in Oberhausen zu sehen

Zur NRW-Tournews

01.08.2017

Ab sofort online: Digitales Trendmagazin über Mobilität im Tourismus

Zur Pressemitteilung

23.08.2017

Tourismus NRW sucht gesundheitstouristische Projektideen für und in NRW

Zur Branchennews

23.08.2017

25.000 Nutzungen der Sauerland SommerCard in den Ferien! Wie sieht's mit GästeCards in den anderen Destinationen aus?https://t.co/qyqUkUOxuL

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.08.2017

🎂! https://t.co/o35ZFY6t1r

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.08.2017

Neue Rätseltour in Köln

Zur NRW-Tournews

22.08.2017

Der MICE-Markt der Zukunft ist in NRW: Die Zahl der Veranstaltungen und Teilnehmer wächst https://t.co/jT9EGJNi5Y

Tourismus NRW auf Twitter folgen