Schmiedevorführung im LVR Freilichtmuseum Kommern

02.09.2015

Handwerk und Industrie mit Tradition: Technik-Geschichte erleben in NRW

NRW ist reich an ehemaligen Industrieschauplätze, Museen, historischen Eisenbahnen und Traditionsbetrieben

Autor: Silke Dames

Mehr als 7.700 historische Baudenkmäler, Stätten und Parks öffnen bundesweit am 13. September 2015, dem Tag des offenen Denkmals, ihre Türen und Tore.  Über 1.100 dieser Objekte finden sich in Nordrhein-Westfalen, das zum diesjährigen Motto „Handwerk, Technik, Industrie“ ein besonders umfangreiches Programm zu bieten hat.  Kein anderes Bundesland verfügt über eine solche Fülle und Vielfalt an Industriedenkmälern. Unabhängig vom Tag des offenen Denkmals können Besucher hier in Zechen, Gasometern, Hochöfen oder einem Schiffshebewerk Industriegeschichte erleben, aber auch noch ältere Handwerkskünste kennenlernen und oft selbst ausprobieren.

Auf dem einstigen Hüttengelände des Landschaftsparks Duisburg-Nord und dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen zum Beispiel erzählen ehemalige Arbeiter auf Führungen von ihrem Alltag. In Ibbenbüren, wo eines der letzten aktiven Steinkohlebergwerke Deutschlands steht, können sich Laien zu Fachleuten ausbilden lassen: Im ans Bergwerk angeschlossenen Bergbaumuseum können Besucher durch Brikettstapeln und Eierkohleschaufeln das Kohlediplom erwerben. Im Sauerland und in der Eifel können zahlreiche mittlerweile stillgelegte Erzbergwerke besichtigt werden.

Deftige Delikatessen und Naschwerk mit Tradition

In Sachen Genuss tischen viele Traditionsbetriebe in NRW hausgemachte Spezialitäten auf: Egal ob es um süße Sachen wie die weltberühmten Aachener Printen, handgemachte Pralinen oder deftige Delikatessen wie die Aachener Karlswurst geht, ob frisches Brot aus historischen Bachhäusern in Siegerland-Wittgenstein oder Senf aus Monschau: Probieren geht hier definitiv über Studieren. Eine Besonderheit ist das Westfalen Culinarium: In den vier Museen für Käse, Schinken, Bier und Brot in Nieheim sind Besucher ganz nah dran am Herstellungsprozess der westfälischen Spezialitäten, erfahren kuriose Details über die Köstlichkeiten und können an manchen Tagen sogar mitbacken und mitbrauen. Ob dunkel oder hell, obergärig oder untergärig: Die Bierkultur in NRW ist ein weiteres umfangreiches Kapitel. Zahlreiche Brauhäuser führen Besucher in Theorie und Praxis in die Tradition des Brauhandwerks ein.

Traditionelle Technik nimmt in NRW auch heute noch Fahrt auf: Die Wuppertaler Schwebebahn, die niederrheinische Selfkantbahn und nostalgische Dampfloks nehmen Besucher mit auf ihre Touren durch das Land. Im größten Eisenbahnmuseum Deutschlands in Bochum erhalten Besucher zudem Einblicke in mehr als 150 Jahre Eisenbahngeschichte.

Anfassen erwünscht: Museen laden zum Mitmachen ein

Andere Museen füllen ehemalige Bergwerke, Fabriken oder Werkstätten mit Leben: Die Landschaftsverbände in NRW zum Beispiel vermitteln in ihren zahlreichen Industriemuseen einen realistischen Eindruck des früheren Arbeitsalltags. Im Deutschen Klingenmuseum Solingen  unternehmen Besucher einen Spaziergang durch die Geschichte der Tafelkultur, das Deutsche Werkzeugmuseum Remscheid führt rückwärts von der Zeit der Industriealisierung über das Mittealter weiter zurück bis in die Bronze- und Steinzeit und im Westfälischen Glockenmuseum Gescher können Besucher auf eigene Faust den Musikraum entdecken und mit Tönen und Tonentwicklung experimentieren. Klein und kurios ist das Miniaturschuhmuseum in Vreden: Ein Geschäft für übergroße Schuhe zeigt eine Sammlung von Miniaturschuhen im Maßstab 1:3.

Einen Überblick über die Fülle der Angebote findet sich im Netz unter www.touristiker-nrw.de/category/themenpakete/tradition-und-handwerk/

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

12.08.2017

Schalke im Laufschritt: Neuer Sightrun führt durch Gelsenkirchen

Zur NRW-Tournews

01.08.2017

Ab sofort online: Digitales Trendmagazin über Mobilität im Tourismus

Zur Pressemitteilung

21.08.2017

Beherbergungsstatistik Januar bis Juni 2017

Zur Branchennews

22.08.2017

Der MICE-Markt der Zukunft ist in NRW: Die Zahl der Veranstaltungen und Teilnehmer wächst https://t.co/jT9EGJNi5Y

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.08.2017

Tolles Reiseland, tolle Zahlen: rund 11 Millionen Gästeankünfte wurden im ersten Halbjahr 2017 in #NRW gezählt https://t.co/OV026ZV1eO

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.08.2017

neueheimat.ruhr: Großprojektionen im Ruhrgebiet

Zur NRW-Tournews

18.08.2017

Gut sieht's aus in NRW, 7,4% Zuwachs bei den Ankünften im Vergleich zum Vorjahreszeitraum - Rekordverdächtig! https://t.co/COHkXzUT9M

Tourismus NRW auf Twitter folgen