Burg Vischering in Lüdinghausen - Blick über den mit Wasser gefüllten Burggraben

28.07.2020

Handbuch gibt Anregungen für Kulturtourismus im ländlichen Raum

Großes kulturtouristisches Potenzal auch abseits der großen Städte

Autor: Tonia Haag

Düsseldorf, 28. Juli 2020. Kulturtourismus wird noch viel zu oft allein mit großen Städten assoziiert. Dabei schlummern insbesondere in ländlicheren Regionen große bislang ungenutzte Potenziale. Ein neues Handbuch gibt Anregungen, wie diese gehoben werden können.

Unter dem Titel „Handbuch Kulturtourismus im ländlichen Raum – Chancen – Akteure – Strategien“ versammelt Herausgeberin Prof. Dr. Andrea Hausmann, Leiterin des Instituts für Kulturmanagement an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, ausgewiesene Expertinnen und Experten aus der Kulturtourismusforschung und –beratung ebenso wie Akteure aus der Praxis. Auf rund 160 Seiten beleuchten sie die Angebots- und Nachfrageseite, stellen Best-Practice-Beispiele vor und geben praxisnahe Handlungsempfehlungen.

Das Buch greift dabei Impulse des Projekts „Innovationsprogramm Kulturreiseland NRW“ auf, das Tourismus NRW gemeinsam mit regionalen Partnern und dem Kulturberatungsunternehmen projekt2508 zwischen 2016 und 2019 umgesetzt hat.

Das EFRE-Projekt wurde von Land und EU gefördert und hatte zum Ziel, die Aufmerksamkeit auf Kultureinrichtungen abseits der großen urbanen Zentren Nordrhein-Westfalens zu lenken. Unter anderem sind daraus die sogenannte Kulturpäckchen entstanden, Anregungen zu Kurztrips, die kulturelle Angebote in ländlicheren Regionen Nordrhein-Westfalens oder vor den Toren der großen urbanen Zentren im Land mit weiteren Aktivitäten wie Wanderungen, Radtouren oder Stadtentdeckungen verbinden und darüber hinaus Tipps für Einkehrmöglichkeiten und stilvolle Übernachtungen umfassen. Entsprechende Inspirationen finden sich auf dem Reiseportal des Tourismus NRW unter www.dein-nrw.de/kulturland.

„Wir sind der festen Überzeugung, dass durch eine Stärkung des Kulturtourismus im ländlicheren Raum alle nur gewinnen können: die Kultur neue Besucher, die Besucher mehr Abwechslung und neue Perspektiven und die Regionen mehr touristische Wertschöpfung“, erklärt Dr. Heike Döll-König, Geschäftsführerin des Tourismus NRW.

Das Buch ist im transcript-Verlag erschienen.

IHR KONTAKT

Tonia Haag

Teamleiterin B2B-Kommunikation | Pressesprecherin B2B | Gesamtkoordination B2B-Portal
Völklinger Straße 4, 40219 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 91 320 -517
Telefax: +49 (0) 211 91 320 -555

WEITERE INFORMATIONEN

28.07.2021

Neuheit in @nettetal_de am #Niederrhein: Dort hat ruf Jugendreisen seinen ersten Friendsclub in Deutschland eröffne… https://t.co/9jnc2hHy1C

Tourismus NRW auf Twitter folgen

29.07.2021

Gastgewerbe und Tourismus fordern Offenbleibe-Perspektive und Wechsel in der Corona-Politik

Zur Pressemitteilung

29.07.2021

Tourismus NRW präsentiert Reiseland auf der RDA

Zur Branchennews

22.07.2021

⚠ @DEHOGA_NRW, @deutschetelekom und Bundesverband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft haben unter 0800/9886071 H… https://t.co/d4Jrko1qME

Tourismus NRW auf Twitter folgen

29.07.2021

#DeinNRW hat ein neues @UNESCOWelterbe 😍 Der Niedergermanische Limes, eine insgesamt etwa 400 Kilometer lange, so… https://t.co/QI6lnSqjaJ

Tourismus NRW auf Twitter folgen