Außenansicht der beleuchteten Zeche Prosper-Haniel II im Dunkeln

14.09.2016

Das Grusellabyrinth NRW mit neuen Attraktionen an Halloween 2017

Zusätzliches Halloween-Rahmenprogramm am 29. und 31. Oktober sowie am 5. November

Autor: Silke Dames

Vom 29. September bis 19. November 2017 finden im Grusellabyrinth NRW die schaurigsten Wochen des Jahres statt: Die Halloweenwochen. Mit einer Neuheit und zwei erweiterten Horror-Attraktionen bietet Europas größte Grusel-Erlebniswelt seinen Besuchern zum 15-jährigen Jubiläum ein umfangreiches Halloween-Sonderprogramm. Während speziell für Horrorfans der grausige Märchenpfad neue Bewohner wie beispielsweise die blutrünstige Schneekönigin einziehen, hält mit der lustigen Special-Effects-Show „Igor“ erstmals auch ein familienkompatibles Sonderprogramm Einzug in das Labyrinth. Ein weiterer Höhepunkt wird die Eröffnung der neuen Halloween-Party-Lounge mit Aussichtsterrasse. Der Vorverkauf für die Halloweenwochen 2017 läuft bereits.

Die Hauptshow „Im Bann der Finsternis“ führt Gruppen in eine Albtraumwelt, in der es 100 Minuten lang gilt, verschiedene Aufgaben zu lösen und so ein Mädchen zu retten.

Eine Liste mit weiteren schaurigen Orten und gruseligen Attraktionen in NRW findet sich im Netz.

Internet: www.touristiker-nrw.de/nrw-feiert-halloween/

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

11.01.2022

Lust auf ein wirklich spannendes #Praktikum? Ab Mitte Juli bieten wir Einblicke in ganz unterschiedliche Bereiche w… https://t.co/UHG0onEE3L

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.12.2021

Renommierter Kulturmarken-Award an Tourismus NRW überreicht

Zur Pressemitteilung

17.12.2021

Beherbergungsstatistik Januar - Oktober 2021

Zur Branchennews

07.01.2022

Der Naturpark Sauerland Rothaargebirge ist als Qualitäts-Naturpark ausgezeichnet worden und hat's mit seiner Bewert… https://t.co/3GUWfz79v7

Tourismus NRW auf Twitter folgen

14.01.2022

Das @Wandermagazin sucht wieder Deutschlands schönsten Wanderweg und #DeinNRW ist unter den Nominierten zweifach ve… https://t.co/BN0eesbNFz

Tourismus NRW auf Twitter folgen