Auewiesen mit Kopfweidenbestand, darüber blauer Himmel mit einzelnen Wolken

10.06.2015

Grenzenlos unterwegs beim Niederrheinischen Radwandertag

Über 60 Radrundwege führen durch mehr als 70 Städte und Gemeinden der Region

Autor: Silke Dames

Das gibt es nur am Niederrhein: Am 5. Juli 2015 bietet der Niederrheinische Radwandertag, das größte Radwanderereignis in Deutschland, über 60 gekennzeichnete Radrundwege durch mehr als 70 Städte und Gemeinden der Region. Die markierten Strecken des deutsch-niederländischen Gemeinschaftsprojekts sind zwischen 20 und 70 Kilometern lang und führen vorbei an Mühlen, Schlössern und Herrensitzen sowie durch historische Ortskerne und die typische Landschaft mit ihren Kopfweiden, Flussauen und Heidemooren. Zu den Start- und Zielzeiten gibt es vielerorts ein Rahmenprogramm mit Live-Musik, Gastronomie, Informationsständen und Aktivitäten. Weitere Infos sowie GPX-Tracks oder PDF-Dateien zur Navigation stehen im Netz zum Herunterladen bereit.

Auch unabhängig vom Radwandertag ist der Niederrhein ein Top-Ziel für Radurlauber: Mit der Niederrheinroute verfügt die Region über das längste ausgeschilderte Radwegenetz Deutschlands – immerhin mit einer Gesamtlänge von über 2.000 Kilometern.

Internet: www.krefeld.de/radwandertag | www.niederrhein-tourismus.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

23.08.2017

Mordillos Originale sind in Oberhausen zu sehen

Zur NRW-Tournews

01.08.2017

Ab sofort online: Digitales Trendmagazin über Mobilität im Tourismus

Zur Pressemitteilung

21.08.2017

Beherbergungsstatistik Januar bis Juni 2017

Zur Branchennews

23.08.2017

25.000 Nutzungen der Sauerland SommerCard in den Ferien! Wie sieht's mit GästeCards in den anderen Destinationen aus?https://t.co/qyqUkUOxuL

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.08.2017

🎂! https://t.co/o35ZFY6t1r

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.08.2017

Neue Rätseltour in Köln

Zur NRW-Tournews

22.08.2017

Der MICE-Markt der Zukunft ist in NRW: Die Zahl der Veranstaltungen und Teilnehmer wächst https://t.co/jT9EGJNi5Y

Tourismus NRW auf Twitter folgen