Das Grandhotel Petersberg bei Bonn, umgeben von Wald.

29.07.2015

Grandhotel Petersberg wird umfassend modernisiert

Bund investiert 35 Millionen Euro

Autor: Tonia Haag

Das frühere Gästehaus der Bundesregierung auf dem Petersberg bei Bonn wird umfassend modernisiert. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) investiert in den kommenden zwei Jahren rund 35 Millionen Euro in das heutige Grandhotel, das seit 25 Jahren von der Steigenberger Gruppe geführt wird.

Unter anderem soll die Zahl der Zimmer von 99 auf 110 erhöht werden, Doppelzimmer werden durch Neuzuschnitte vergrößert. Auch im Bereich der Gastronomie sind Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten vorgesehen. Der Spa-, Wellness- und Fitnessbereich wird neugestaltet.

Eine Neugestaltung ist auch im Außenbereich vorgesehen: Ein neuer Pavillon soll die Außengastronomie stärken. Um das Haus auch für Wanderer und Tagestouristen attraktiver zu gestalten, wird ein lückenloser öffentlicher Wanderweg rund um das Hotel führen.

Der Beginn der Bauarbeiten ist für das Frühjahr 2016 geplant. Bis Ende 2017 soll das Hotel dann komplett modernisiert sein. Der Betrieb des Hotels wird durchgehend aufrechterhalten.

Internet: www.bonn.de

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

15.11.2017

Sieben neue Michelin-Sterne für NRW

Zur NRW-Tournews

17.11.2017

Kreative Ideen für den Städtetourismus in NRW: Sechs Gewinner der #urbanana-Awards stehen fest

Zur Pressemitteilung

15.11.2017

NRW Genuss-Botschafter erhalten Michelin-Sterne

Zur Branchennews

17.11.2017

@welovepubs Jau sehr schade, vielleicht beim nächsten Mal?! Oder nur einen Tag, wie wärs? 🍺

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.11.2017

Schön war‘s! Danke an die Preisträger des #urbanana-Awards! In zwei Jahren machen wir das noch mal! @goingurbanana… https://t.co/uvIruQb8es

Tourismus NRW auf Twitter folgen

15.11.2017

August Macke Haus in Bonn eröffnet wieder

Zur NRW-Tournews

17.11.2017

Letzter Award für heute: jetzt an Krefeld für ihr Projekt „Perspektivwechsel“ mit StreetArt am Rhein, Fabrikgespräc… https://t.co/1rBvc61zt5

Tourismus NRW auf Twitter folgen