Dortmunder U bei Nacht

27.06.2016

NRW-Kultureinrichtungen siegen bei German Brand Award

Ruhr Museum und Dortmunder U erhalten Auszeichnung für erfolgreiche Markenführung

Autor: Tonia Haag

Gleich zwei Kultureinrichtungen aus Nordrhein-Westfalen sind bei den erstmals ausgelobten German Brand Awards ausgezeichnet worden. Das Ruhr Museum in Essen wurde in der Kategorie „Industry Excellence in Branding“ für seine nachhaltige Markenkommunikation geehrt. In der Kategorie „Culture and Non-Gouvernmental Organization“ erhielt das Dortmunder U die Auszeichnung. Von der Jury wurde dabei lobend hervorgehoben, dass es die Dortmunder Einrichtung schaffe, acht unterschiedliche Institutionen in einer Marke zu vereinen.

Der German Brand Award wird gemeinsam vom German Brand Institute und dem Rat für Formgebung ausgeschrieben. Der Rat war 1953 vom Deutschen Bundestag ins Leben gerufen und vom Bundesverband der deutschen Industrie gestiftet worden. Er verfolgt das Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen zu stärken. Der German Brand Award zeichnet erfolgreiche Markenführung in Deutschland aus.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

13.02.2019

Tipps für barrierefreie Kurztrips in NRW

Zur NRW-Tournews

13.02.2019

Frist verlängert: #urbanana-Awards gehen in die 2. Runde Neue Ideen für städtetouristische Projekte gesucht

Zur Pressemitteilung

19.02.2019

Reiseland NRW lockt Briten mit Stadt- und Outdoortipps

Zur Branchennews

28.01.2019

Schöne Übersicht vom @Tourismusblog zu den 25 digitalen Trends im Tourismus 2019: https://t.co/wpGXnCaJWo #Digitalisierung

Tourismus NRW auf Twitter folgen

25.01.2019

Das CIM-Scout-Team hat das Tagungsland NRW unter die Lupe genommen – und sie waren ziemlich beeindruckt, wenn man i… https://t.co/giQjbWCkqn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

13.02.2019

Übernachten auf Zeche Zollverein: Design-Hotel eröffnet

Zur NRW-Tournews

24.01.2019

Bei der 12. OWL Kulturkonferenz am 12. Februar im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn wird die Frage diskutiert… https://t.co/58wZmYgrEB

Tourismus NRW auf Twitter folgen