Gedeckter Tisch im Restaurant

27.10.2020

Gericht bestätigt Sperrstunde für Gastronomie

Auch nächtliches Alkoholverkaufsverbot in Risikogebieten bleibt bestehen

Autor: Tonia Haag

Die Sperrstunde für die Gastronomie in nordrhein-westfälischen Corona-Risikogebieten bleibt bestehen. Das entschied das Oberverwaltungsgericht in Münster in einem Normenkontroll-Eilverfahren.

Damit müssen gastronomische Betriebe in Kommunen mit mehr als 50 Corona-Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen weiterhin zwischen 23 und 6 Uhr schließen. Auch das Alkoholverkaufsverbot in der Zeit ist nach Entscheidung des Gerichts rechtens. Zur Begründung hieß es, die Verbote dienten dem legitimen Zweck, die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen.

Der Beschluss ist unanfechtbar.

Mehr zum Urteil: www.ovg.nrw.de

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

01.03.2021

Einladung: Pressekonferenz „Da sein, wo die Kunden suchen: Startschuss für den Tourismus 4.0“

Zur Pressemitteilung

26.02.2021

Beuys, Beethoven und Natur - Tourismus NRW präsentiert sich auf der digitalen ITB Berlin NOW

Zur Branchennews

25.02.2021

Zirkus gibt's aktuell nicht, aber Zirkustiere: Zirkusfamilie Zinneker lädt auf dem Parkplatz des Wunderlands Kalkar… https://t.co/jGREjsUImQ

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.02.2021

Die offiziellen Beherbergunszahlen für 2020 fallen minimal besser aus, als in unserer Hochrechnung angenommen. Denn… https://t.co/rKMtJ8DXiP

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

11.02.2021

@ClausVaske Lassen wir auch gelten. 😛

Tourismus NRW auf Twitter folgen