Gedeckter Tisch im Restaurant

27.10.2020

Gericht bestätigt Sperrstunde für Gastronomie

Auch nächtliches Alkoholverkaufsverbot in Risikogebieten bleibt bestehen

Autor: Tonia Haag

Die Sperrstunde für die Gastronomie in nordrhein-westfälischen Corona-Risikogebieten bleibt bestehen. Das entschied das Oberverwaltungsgericht in Münster in einem Normenkontroll-Eilverfahren.

Damit müssen gastronomische Betriebe in Kommunen mit mehr als 50 Corona-Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen weiterhin zwischen 23 und 6 Uhr schließen. Auch das Alkoholverkaufsverbot in der Zeit ist nach Entscheidung des Gerichts rechtens. Zur Begründung hieß es, die Verbote dienten dem legitimen Zweck, die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen.

Der Beschluss ist unanfechtbar.

Mehr zum Urteil: www.ovg.nrw.de

WEITERE INFORMATIONEN

11.01.2022

Lust auf ein wirklich spannendes #Praktikum? Ab Mitte Juli bieten wir Einblicke in ganz unterschiedliche Bereiche w… https://t.co/UHG0onEE3L

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.12.2021

Renommierter Kulturmarken-Award an Tourismus NRW überreicht

Zur Pressemitteilung

17.12.2021

Beherbergungsstatistik Januar - Oktober 2021

Zur Branchennews

07.01.2022

Der Naturpark Sauerland Rothaargebirge ist als Qualitäts-Naturpark ausgezeichnet worden und hat's mit seiner Bewert… https://t.co/3GUWfz79v7

Tourismus NRW auf Twitter folgen

14.01.2022

Das @Wandermagazin sucht wieder Deutschlands schönsten Wanderweg und #DeinNRW ist unter den Nominierten zweifach ve… https://t.co/BN0eesbNFz

Tourismus NRW auf Twitter folgen