Ein chinesisches Paar läuft an einem Schaufenster auf der Kö in Düsseldorf vorbei.

29.08.2019

Chinesische Gäste unter der Lupe

Gästebefragung und Bewegungsanalyse geben Aufschluss über chinesische Reisende in NRW

Autor: Tonia Haag

Um die Potenziale des chinesischen Quellmarkts auszuloten, haben Tourismus NRW und seine Partner im EFRE-Projekt „Auslandsmarketing – Fit im Netzwerk“ chinesische Gäste und ihre Wünsche genauer untersuchen lassen.

Bei einer Gästebefragung in Deutschland, die im Rahmen des QualitätsMonitors Deutschlandtourismus des dwif durchgeführt wurde, gaben 76 Prozent der Befragten an, zum ersten Mal in Nordrhein-Westfalen zu sein. Als Grund, weshalb sie sich für einen NRW-Besuch entschieden hätten, nannten 69 Prozent die Sehenswürdigkeiten. 42 Prozent ließen sich durch Ortsbild und Architektur in Nordrhein-Westfalen überzeugen, 32 Prozent kamen wegen der Kultur. Die meisten Chinesen zog es an Rhein und Ruhr.

Dies unterstreicht auch eine Bewegungsanalyse anhand von anonymisierten Erhebungen chinesischer Handydaten, die Tourismus NRW mithilfe der Telekom-Tochter Motionlogics durchführen ließ. Als beliebtester touristischer Hotspot unter Chinesen stellte sich dabei der Kölner Dom heraus.

Angesichts der Ergebnisse empfahl das dwif, vor allem Städte und Sehenswürdigkeiten auf dem chinesischen Markt zu bewerben. Auch eine Konzentration auf die bei Chinesen beliebten UNESCO-Welterbestätten sei sinnvoll. Weiteres Potenzial sehen die Experten des dwif zudem darin, aus chinesischen Geschäftsreisenden Privatreisende zu machen. Heute schon würden acht Prozent einen privaten Aufenthalt an ihre Geschäftsreise anhängen. Der Trend sei dabei wachsend.

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse der Gästebefragung gibt es unter der Meldung als Download.

Am Projekt zum Auslandsmarketing sind neben Tourismus NRW das Sauerland, Siegen-Wittgenstein, der Niederrhein, die Eifel, das Bergische Land, die Bergischen Drei, Aachen und die Radregion Rheinland beteiligt. Neben der Bearbeitung des niederländischen, britischen und belgischen Marktes hatten sich die Projektpartner auch auf eine genauere Untersuchung der Potenziale auf den Märkten China und Polen verständigt.

WEITERE INFORMATIONEN

Gästebefragung China

dwif

Kurzüberblick über die Ergebnisse der landesweiten Gästebefragung für NRW für den Quellmanrkt China

herunterladen

WEITERE INFORMATIONEN

04.05.2021

Das @Neandertal1 tut viel für die #Barrierefreiheit. Neuestes Angebot: ein inklusives Mobile Game durch die Ausste… https://t.co/wrCu3kWjuV

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.04.2021

Neue Reihe: NRWs elektronische Clubszene und Popkultur im Portrait

Zur Pressemitteilung

06.05.2021

DTV fordert einheitliche Öffnungen für Tourismus

Zur Branchennews

30.04.2021

Es gibt wieder frischen Lesestoff über #DeinNRW 😍. Diesmal dreht sich alles um junges Design, Architektur, Kunst un… https://t.co/wBlBQBHRON

Tourismus NRW auf Twitter folgen

05.05.2021

Ruhrgebiet und Fußball, das gehört untrennbar zusammen. @Ruhr_Tourismus will dieses Potenzial jetzt auch touristisc… https://t.co/fwBm44onvl

Tourismus NRW auf Twitter folgen