21.11.2018

Freier Eintritt für Dortmunder Museen beschlossen

Ziel ist es, Schwellenängste abzubauen und die Häuser zu Orten der Begegnung zu machen

Autor: Silke Dames

Der Eintritt in die Dauerausstellungen aller städtischen Museen in Dortmund ist ab 2019 frei. Das hat Dortmunder Rat jetzt in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Damit können das Museum Ostwall im Dortmunder U, das Museum für Kunst und Kulturgeschichte, das Brauerei-Museum, das Hoesch-Museum  kostenlos besucht werden, das Kindermuseum Adlerturm und das Westfälische Schulmuseum erheben schon länger kein Eintrittsgeld mehr. Das Museum für Naturkunde, das derzeit wegen Renovierungsarbeiten geschlossen ist, kommt Ende 2019 als siebtes Museum dazu.

Die neue Regelung löst eine „Zwischenlösung“ ab: In den vergangenen zwei Jahren konnte man mit einem einmaligen Eintritt von 5 Euro das ganze Jahr über kostenlos die Dauerausstellungen besuchen. Dieses Modell hatte zwar zu leicht höheren Besucherzahlen geführt, allerdings nicht in dem erhofften Ausmaß. Ziel ist es, Schwellenängste abzubauen und die Museen zu Orten der Begegnung zu machen.

www.dortmund.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

10.12.2019

7,6 Millionen Euro für neue Tourismusprojekte - Tourismus will Standortmarketing stärken

Zur Pressemitteilung

19.12.2019

Beherbergungsstatistik Jan.-Okt. 2019

Zur Branchennews

17.01.2020

Laut Prognose des Statistischen Bundesamts hat der Deutschlandtourismus 2019 einen neuen Rekord erzielt. Knapp 500… https://t.co/MyFVUyBwEK

Tourismus NRW auf Twitter folgen

15.01.2020

Een goede morgen van de #vakantiebeursvakdag! Wir haben rund 20 niederländische Reiseprofis, Blogger und Journalist… https://t.co/C5tjw4W7SE

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

14.01.2020

Noch wird gewerkelt, aber morgen geht sie los, die #Vakantiebeurs in Utrecht! Wir geben Gas und freuen uns auf zahl… https://t.co/9HJj8KdbbC

Tourismus NRW auf Twitter folgen