21.11.2018

Freier Eintritt für Dortmunder Museen beschlossen

Ziel ist es, Schwellenängste abzubauen und die Häuser zu Orten der Begegnung zu machen

Autor: Silke Dames

Der Eintritt in die Dauerausstellungen aller städtischen Museen in Dortmund ist ab 2019 frei. Das hat Dortmunder Rat jetzt in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Damit können das Museum Ostwall im Dortmunder U, das Museum für Kunst und Kulturgeschichte, das Brauerei-Museum, das Hoesch-Museum  kostenlos besucht werden, das Kindermuseum Adlerturm und das Westfälische Schulmuseum erheben schon länger kein Eintrittsgeld mehr. Das Museum für Naturkunde, das derzeit wegen Renovierungsarbeiten geschlossen ist, kommt Ende 2019 als siebtes Museum dazu.

Die neue Regelung löst eine „Zwischenlösung“ ab: In den vergangenen zwei Jahren konnte man mit einem einmaligen Eintritt von 5 Euro das ganze Jahr über kostenlos die Dauerausstellungen besuchen. Dieses Modell hatte zwar zu leicht höheren Besucherzahlen geführt, allerdings nicht in dem erhofften Ausmaß. Ziel ist es, Schwellenängste abzubauen und die Museen zu Orten der Begegnung zu machen.

www.dortmund.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

16.09.2021

Die Gäste- und Übernachtungszahlen in #DeinNRW liegen immer noch deutlich unter den Werten von 2019, aber es ist ei… https://t.co/RXIxfojvql

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.08.2021

Sommerferien 2021: Erste Aufwärtstrends trotz insgesamt durchwachsener Bilanz

Zur Pressemitteilung

16.09.2021

Beherbergungsstatistik Jan.-Jul. 2021

Zur Branchennews

14.09.2021

Aufs Rad steigen, Landschaft genießen und unterwegs Kunstwerke entdecken und per App zum Leben erwecken - geht wund… https://t.co/BJidiva88w

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.09.2021

Mittwoch sind wir mit unserem @goingurbanana-Projekt auf der #ruhrSTARTUPWEEK dabei. Ab 18 Uhr diskutieren wir mit… https://t.co/7UFBAdTG7Y

Tourismus NRW auf Twitter folgen