Ein orangener Bulli steht auf einem Platz. In dem Bus kann man Fotos machen.

23.07.2019

Fotobulli wirbt für Kulturland NRW

Bulli macht Station in fünf großen Städten

Autor: Tonia Haag

Mit einem Fotobulli touren Tourismus NRW und seine Partner derzeit durchs Rhein-Ruhr-Gebiet und werben für Kulturschätze außerhalb der großen Metropolen im Land.  Vom 23. bis 27. Juli 2019 macht der Bulli auf zentralen Plätzen in Bonn, Köln, Düsseldorf, Dortmund und Essen halt. Wer vorbeikommt, kann sich mit Requisiten aus dem Kulturland Nordrhein-Westfalen fotografieren lassen und die Bilder dann posten, teilen oder auch ausdrucken und mit nach Hause nehmen. Zu den Requisiten gehören unter anderem ein Käse aus der Kluterthöhle in Ennepetal, ein Ritterhelm von Burg Altena und ein kleiner Drache aus Schloss Drachenburg bei Königswinter.

Die Aktion ist Teil des EFRE-Projekts „Innovationsprogramm KulturReiseLand NRW“, an dem neben Tourismus NRW die Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe, der Tourismusverbund Südlicher Niederrhein, Münsterland e.V., Niederrhein Tourismus, die NRW-Stiftung, die OstWestfalenLippe GmbH und der Zweckverband Region Aachen beteiligt sind. Ziel des Projekts ist es, die Aufmerksamkeit auf die Kultureinrichtungen abseits der großen urbanen Zentren Nordrhein-Westfalens zu lenken.

WEITERE INFORMATIONEN

22.06.2021

Das Angebot an Wanderwegen in #DeinNRW ist weiter gewachsen: Im Naturpark Schwalm-Nette gibt's zehn neue barrierear… https://t.co/YaFWEcAju8

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.06.2021

Listen, Baby! Tourismus NRW setzt Musikkampagne mit neuen Inhalten fort

Zur Pressemitteilung

18.06.2021

Beherbergungsstatistik Jan.-Apr. 2021

Zur Branchennews

18.06.2021

Die Bundesnotbremse und das Beherbergungsverbot haben auch im April ihre deutlichen Spuren in der Beherbergungsstat… https://t.co/vacjWFQEml

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.06.2021

Das #radrevier bekommt Zuwachs: In Essen gibt es einen neuen naturnahen #Mountainbike-Trail. Dabei geht’s durch die… https://t.co/ri1BB33wEC

Tourismus NRW auf Twitter folgen