25.09.2018

Fort Fun bietet 2019 neue Attraktion

Die Kosten für Themenbereich mit neuem Fahrgeschäft betragen laut Fort Fun rund eine Million Euro

Autor: Silke Dames

Das Fort Fun Abenteuerland bekommt eine neue Attraktion: Das rasante Fahrgeschäft „Air Race 8.2“ soll ab Mai 2019 das Highlight des Freizeitparks im sauerländischen Bestwig sein – und zugleich Mittelpunkt eines ganz neuen indianischen Themenbereichs werden, der als „Indian Valley“ die Geschichte der amerikanischen Ureinwohner in den Fokus stellt. Das Fahrgeschäft mit acht Armen, an denen sich jeweils eine Gondel für zwei Personen befindet, versetzt seine Gäste mit einer Beschleunigung von bis zu 3G in die Lüfte. Dabei drehen sich die Gondeln mit und gegen den Uhrzeigersinn und überschlagen sich auch. Optisch sollen sie an Thunderbirds erinnern, die in einem indianischen Mythos als Herrscher des Himmels gelten.

Die Kosten für den Themenbereich mit neuem Fahrgeschäft betragen laut Fort Fun rund eine Million Euro. Damit handelt es sich nach Angaben des Freizeitparks um die größte Investition in eine Attraktion seit mehr als zehn Jahren.

https://fortfun.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

17.09.2021

Mittwoch sind wir mit unserem @goingurbanana-Projekt auf der #ruhrSTARTUPWEEK dabei. Ab 18 Uhr diskutieren wir mit… https://t.co/7UFBAdTG7Y

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.09.2021

Ausschreibung zum urbanana-Award 2022 gestartet

Zur Pressemitteilung

16.09.2021

Beherbergungsstatistik Jan.-Jul. 2021

Zur Branchennews

16.09.2021

Die Gäste- und Übernachtungszahlen in #DeinNRW liegen immer noch deutlich unter den Werten von 2019, aber es ist ei… https://t.co/RXIxfojvql

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.09.2021

Wir wussten ja schon lange, dass die @InselHombroich ein ganz besonderes Kleinod ist 😍. Jetzt ist sie mit dem Europ… https://t.co/hCTpCtZCiH

Tourismus NRW auf Twitter folgen