Treppe im Aussenbereich des Hyatt am Düsseldorfer Medienhafen. Der Rheinturm spiegelt sich im Fenster

Projektfortschritt

Ausbildung zum Innovationscoach

Das Projekt „Landesweite touristische Innovationswerkstatt“ soll durch Professionalisierung und Qualitätssteigerung auf die Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit von Leistungsträgern (KMU) und von Touristikern einzahlen. Im Rahmen der dort vorgesehenen konzentrierten und landesweit abgestimmten Qualifizierungsmaßnahmen wurden in der ersten Stufe Innovationscoaches ausgebildet. Seit April 2017 haben sich insgesamt 31 Personen zum Innovationscoach ausbilden lassen. Teilnehmer der Ausbildung sind die regionalen Innovationsreferenten sowie Touristiker aus den Projektpartnerregionen.

In der nun bevorstehenden zweiten Stufe werden die touristische Leistungsträger in den Regionen mit Seminaren und Tourismuswerkstätten ausgebildet. Die Schulungen beginnen im September 2017 und enden im Juni 2019.

Ziel der Ausbildung ist es, ein strategisches Innovationsmanagement in den touristischen Regionen zu etablieren, um KMUs und Netzwerke sinnvoll zusammenzubringen. Darüber hinaus sollen Innovationscoaches befähigt werden, KMUs und Touristiker bei der Gestaltung neuer und Optimierung bestehender Produkte, Dienstleistungen und Prozesse zu unterstützen, um Innovationen anzuregen und auszulösen. Die Innovationscoaches sind für die Ansprache und die Kontaktpflege der KMUs, Leistungsträger und lokalen Tourismusakteure verantwortlich.

Durch die dauerhafte Verankerung des „Innovationsmanagements“ in der Organisationsstruktur der regionalen Tourismusorganisationen, wird das Destinationsmanagement in Nordrhein-Westfalen optimiert. Diese erste Stufe ist sehr wichtig, um auch die Nachhaltigkeit des Projektes über den Projektlaufzeitraum sicherzustellen. Auch kommt der Aufbau der Wissens- und Methodenkompetenz den touristischen Netzwerken und den KMUs zu gute.

Innovationscoach-Ausbildung Programmheft NRW – Gruppe 1

Innovationscoach-Ausbildung Programmheft NRW – Gruppe 2

Merken

WEITERE INFORMATIONEN