11.05.2016

Festival feiert Flötentöne in Schlössern, Kirchen, Herrenhäusern

Renaissancemusik, chinesische Mundorgelmusik, Oriental Jazz und Avantgarde-Improvisation erklingen

Autor: Silke Dames

Schlösser, Kirchen, Herrenhäuser, eine ehemalige Zeche und historische Produktionsstätten der Textilindustrie: Beim europaweit einzigartigen Holzbläserfestival „summerwinds münsterland“ erklingen zwischen 1. Juli und 4. September 2016 rund 50 Konzerte an besonderen Orten mit hervorragender Akustik. Dazu gehören zum Beispiel der Erbdrostenhof in Münster, die Burg Hülshoff in Havixbeck, das Westfälische Museum für religiöse Kultur in Telgte und das ehemalige Bergwerk Fürst Leopold in Dorsten.

Solisten und Ensembles spielen auf Blockflöten und Querflöten, Oboen und Klarinetten, Saxophonen und Fagotts unter anderem Renaissancemusik, chinesische Mundorgelmusik, Oriental Jazz und Avantgarde-Improvisation. Das Festival beginnt in Münster mit Konzerten, Workshops und Präsentationen rund um die Blockflöte: „BlockBuster“ bietet am 1. und 2. Juli auch eine Ausstellung mit renommierten Blockflötenbauern, Verlagen, Noten- und Musikalienhändlern.

Internet: www.summerwinds.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

15.01.2021

Corona-Pandemie beschert auch NRW-Tourismus historischen Einbruch

Zur Pressemitteilung

15.01.2021

erste Hochrechnung für 2020 und aktuelle Beherbergungsstatistik Jan.-Nov. 2020

Zur Branchennews

22.01.2021

Eine Erkenntnis aus #Corona-Jahr 2020: Autarke Unterkünfte sind am stärksten gefragt. Besonders schön daher, dass e… https://t.co/aF3r5nFlxO

Tourismus NRW auf Twitter folgen

15.01.2021

Den Einbruch der Gäste- und Übernachtungszahlen 2020 auch in #DeinNRW kann man historisch nennen: Die Gästezahlen f… https://t.co/VqELlV2rTn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

12.01.2021

Achtung, Radler, Ihr seid gefragt! Der @FahrradClub ruft alle, die sich beteiligen möchten, dazu auf, für bis zu 1.… https://t.co/t2vmEdSuXT

Tourismus NRW auf Twitter folgen