Zwei Rennradfahrer fahren einen Berg hoch, im Hintergrund ist die Winterberger Schanze zu sehen.

04.06.2014

Erste Strecke für Bergzeitfahrer in NRW eröffnet

Der „Stoppomat“ misst auf ausgewiesenen Bergstrecken die Zeit

Autor: Silke Dames

Finnentrop (nrw-tn). Rennradfahrer finden im Sauerland jetzt eine neue Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten im Bergzeitfahren zu messen. In Finnentrop ist ein „Stoppomat“ eröffnet worden, der erste in NRW. Auf ausgewiesenen Bergstrecken messen sich ambitionierte Sportler mithilfe dieser Geräte im Wettkampf mit der Zeit. Am Fuß des Berges zieht der Radler in  einem Stoppomat-Starthäuschen ein Ticket, das er oben im Zielhäuschen in einen weiteren Automaten schiebt, wodurch seine Zeit gestoppt wird. Das Ergebnis wird dann im Internet veröffentlicht, so dass sich Rennradler in einem Online-Ranking vergleichen können. 4,5 Kilometer Länge und 250 Meter Höhenunterschied misst die erste Stoppomat-Strecke im Sauerland.

Für Radsportler mit besonders großer Lust auf Herausforderungen gibt es im Sauerland einen Radmarathon:  Über 253 Kilometer und 4000 Höhenmeter führt die Strecke des „Sauerland eXtreme“.  Am 9. August 2014 fahren die Teilnehmer von Dortmund-Aplerbeck bis nach Winterberg, über die Trainingsstrecke des ehemaligen Radprofis Erik Zabel, und wieder zurück ins Ruhrgebiet.

Internet: www.bike-arena.de  | www.sauerland-extreme.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

16.01.2019

Neue Welten im Museum Folkwang

Zur NRW-Tournews

19.12.2018

#urbanana-Awards werden 2019 zum zweiten Mal vergeben: Neue Ideen für städtetouristische Projekte gesucht

Zur Pressemitteilung

14.01.2019

Reiseland NRW präsentiert sich auf der Vakantiebeurs

Zur Branchennews

21.01.2019

Wir schließen uns an und sagen ebenfalls: #JazuWeltoffenheit! https://t.co/qu4vlJb9Mn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.01.2019

Heute beginnt die Tour #CIMscoutNRW durch das Tagungsland NRW. Startpunkt ist der #Alpenpark in #Neuss im Hotel Fir… https://t.co/r9mMU1cSHu

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.01.2019

Neuer Qualitätsweg im Teutoburger Wald ausgezeichnet

Zur NRW-Tournews

21.01.2019

So düster ist er normalerweise nicht, unser @Veit_Lawrenz 😂. Aber es ist ja noch früh. Wir sind jedenfalls gespannt… https://t.co/mCH8FCkMF4

Tourismus NRW auf Twitter folgen