Das Bild zeigt zwei Radler vor dem Hermannsdenkmal in Detmold.

12.01.2015

Erfolgreiche Bilanz der Römer-Lippe-Route

Besonders kleine und mittelständische Unternehmen profitieren von der Radroute.

Autor: Julie Sengelhoff

Im April 2013 wurde die Römer-Lippe-Route zwischen Detmold und Xanten für Radler freigegeben. Nach der zweiten Saison konnten Ruhr Tourismus und Lippeverband eine erfolgreiche Bilanz der insgesamt 295 Kilometer langen Route präsentieren.

2014 befuhren insgesamt 115.500 Tagesgäste und 10.500 Radurlauber die Strecke. Die Beherbergungsbetriebe am Wegesrand profitieren pro Radsaison von 49.000 Übernachtungen. Damit erzeugt die Römer-Lippe-Route jedes Jahr einen Bruttoumsatz von rund 5,2 Millionen Euro.

Die Gäste, die entlang der Römer-Lippe-Route die römische Vergangenheit entlang der Lippe erkunden, kommen vornehmlich aus Nordrhein-Westfalen und den angrenzenden Bundesländern. Mit einem Anteil von 14 Prozent gehören die Benelux-Länder zu den wichtigsten ausländischen Quellmärkten. Fast 95 Prozent aller Radler wollen die Römer-Lippe-Route weiterempfehlen.

Weitere Informationen: www.roemerlipperoute.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

12.08.2017

Schalke im Laufschritt: Neuer Sightrun führt durch Gelsenkirchen

Zur NRW-Tournews

01.08.2017

Ab sofort online: Digitales Trendmagazin über Mobilität im Tourismus

Zur Pressemitteilung

17.08.2017

Meeting- & EventBarometer 2016: NRW verzeichnet Aufwärtstrend

Zur Branchennews

18.08.2017

Mit den Newslettern von Tourismus NRW auf dem Laufenden bleiben - so einfach kann das sein: https://t.co/0PbyFtx53C

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.08.2017

Warum fahren Deutsche in den Urlaub? Die @GfK Weiß es: https://t.co/6AvqoipPLs

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.08.2017

neueheimat.ruhr: Großprojektionen im Ruhrgebiet

Zur NRW-Tournews

17.08.2017

Warum fahren Deutsche in den Urlaub? die @GfK weiß es: https://t.co/6Avqoi8eTU

Tourismus NRW auf Twitter folgen