Das Bild zeigt zwei Radler vor dem Hermannsdenkmal in Detmold.

12.01.2015

Erfolgreiche Bilanz der Römer-Lippe-Route

Besonders kleine und mittelständische Unternehmen profitieren von der Radroute.

Autor: Julie Sengelhoff

Im April 2013 wurde die Römer-Lippe-Route zwischen Detmold und Xanten für Radler freigegeben. Nach der zweiten Saison konnten Ruhr Tourismus und Lippeverband eine erfolgreiche Bilanz der insgesamt 295 Kilometer langen Route präsentieren.

2014 befuhren insgesamt 115.500 Tagesgäste und 10.500 Radurlauber die Strecke. Die Beherbergungsbetriebe am Wegesrand profitieren pro Radsaison von 49.000 Übernachtungen. Damit erzeugt die Römer-Lippe-Route jedes Jahr einen Bruttoumsatz von rund 5,2 Millionen Euro.

Die Gäste, die entlang der Römer-Lippe-Route die römische Vergangenheit entlang der Lippe erkunden, kommen vornehmlich aus Nordrhein-Westfalen und den angrenzenden Bundesländern. Mit einem Anteil von 14 Prozent gehören die Benelux-Länder zu den wichtigsten ausländischen Quellmärkten. Fast 95 Prozent aller Radler wollen die Römer-Lippe-Route weiterempfehlen.

Weitere Informationen: www.roemerlipperoute.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.05.2021

Mehrere Bundesländer haben vorsichtige Öffnungen für den #Tourismus angekündigt. Wir appellieren an die Politik, au… https://t.co/2Es2I7S3Ug

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.05.2021

Tourismus NRW richtet eindringlichen Appell an Politik

Zur Pressemitteilung

06.05.2021

DTV fordert einheitliche Öffnungen für Tourismus

Zur Branchennews

05.05.2021

Ruhrgebiet und Fußball, das gehört untrennbar zusammen. @Ruhr_Tourismus will dieses Potenzial jetzt auch touristisc… https://t.co/fwBm44onvl

Tourismus NRW auf Twitter folgen

11.05.2021

Die Liste mit Naturangeboten in #DeinNRW, bei denen man Abstand halten kann, ist wieder länger geworden 😊😍: Am… https://t.co/aKa3eqpKcl

Tourismus NRW auf Twitter folgen