Das Bild zeigt zwei Radler vor dem Hermannsdenkmal in Detmold.

12.01.2015

Erfolgreiche Bilanz der Römer-Lippe-Route

Besonders kleine und mittelständische Unternehmen profitieren von der Radroute.

Autor: Julie Sengelhoff

Im April 2013 wurde die Römer-Lippe-Route zwischen Detmold und Xanten für Radler freigegeben. Nach der zweiten Saison konnten Ruhr Tourismus und Lippeverband eine erfolgreiche Bilanz der insgesamt 295 Kilometer langen Route präsentieren.

2014 befuhren insgesamt 115.500 Tagesgäste und 10.500 Radurlauber die Strecke. Die Beherbergungsbetriebe am Wegesrand profitieren pro Radsaison von 49.000 Übernachtungen. Damit erzeugt die Römer-Lippe-Route jedes Jahr einen Bruttoumsatz von rund 5,2 Millionen Euro.

Die Gäste, die entlang der Römer-Lippe-Route die römische Vergangenheit entlang der Lippe erkunden, kommen vornehmlich aus Nordrhein-Westfalen und den angrenzenden Bundesländern. Mit einem Anteil von 14 Prozent gehören die Benelux-Länder zu den wichtigsten ausländischen Quellmärkten. Fast 95 Prozent aller Radler wollen die Römer-Lippe-Route weiterempfehlen.

Weitere Informationen: www.roemerlipperoute.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

17.09.2021

Mittwoch sind wir mit unserem @goingurbanana-Projekt auf der #ruhrSTARTUPWEEK dabei. Ab 18 Uhr diskutieren wir mit… https://t.co/7UFBAdTG7Y

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.09.2021

Ausschreibung zum urbanana-Award 2022 gestartet

Zur Pressemitteilung

16.09.2021

Beherbergungsstatistik Jan.-Jul. 2021

Zur Branchennews

16.09.2021

Die Gäste- und Übernachtungszahlen in #DeinNRW liegen immer noch deutlich unter den Werten von 2019, aber es ist ei… https://t.co/RXIxfojvql

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.09.2021

Wir wussten ja schon lange, dass die @InselHombroich ein ganz besonderes Kleinod ist 😍. Jetzt ist sie mit dem Europ… https://t.co/hCTpCtZCiH

Tourismus NRW auf Twitter folgen