14.07.2016

Ende der touristischen Sommerreise von NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin

Auch 2016 zeigte sich Minister Duin begeistert über die Vielzahl und Qualität der touristischen Angebote in Nordrhein-Westfalen.

Autor: Julie Sengelhoff

Minister Duin: „Den Tourismus in NRW möchten wir auch in den kommenden Jahren weiter stärken.“

Düsseldorf, 14. Juli 2016: In der ersten Woche der NRW-Sommerferien hat Wirtschaftsminister Garrelt Duin vier Tage lang touristische Ziele in neun Regionen Nordrhein-Westfalens besucht.

„Auch auf meiner vierten Tourismusreise konnte ich mich überzeugen: Nordrhein-Westfalen zeichnet sich durch ein breites touristisches Angebot aus. Das Land bietet Naturliebhabern und Städtereisenden gleichermaßen exzellente Möglichkeiten“, erklärte Minister Duin.

Das Reiseland NRW wird immer beliebter: 2015 kamen insgesamt 21,7 Millionen Gäste ins Land. Und auch die Zahl der Übernachtungen stieg so hoch wie noch nie auf 48,7 Millionen. Im Vergleich der Bundesländer liegt NRW damit bei den Ankünften auf Platz zwei hinter Bayern, bei den Übernachtungen auf Platz drei, hinter Bayern und Baden-Württemberg. Die positive Entwicklung setzt sich weiter fort: In den ersten vier Monaten des laufenden Jahres stiegen die Gästezahlen in NRW um 2,2 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum in 2015.

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat seit 2009 über 120 Millionen Euro in touristische Projekte investiert. Den „Masterplan Tourismus Nordrhein-Westfalen“, der bis 2015 mit rund vier Millionen Euro gefördert wurde, hat Tourismus NRW gemeinsam mit den touristischen Regionen umgesetzt. Unter der Dachmarke „Dein NRW“ werden die Schwerpunktthemen des Landes seit 2011 vermarktet. Um den Tourismus in NRW über 2015 hinaus zu stärken, wurde der Masterplan fortgeschrieben. Das Strategiepapier soll für die kommenden Jahre den Rahmen für die touristische Entwicklung in Nordrhein-Westfalen bilden.

Zur Weiterentwicklung der Tourismusbranche trägt in besonderem Maße auch der EU-Förderwettbewerb „Erlebnis.NRW“ bei. Die dort eingereichten Projekte sollen die Landestourismusstrategie flankieren und dazu beitragen, Nordrhein-Westfalen noch deutlicher als Kurzreiseland zu positionieren. Darüber hinaus sollen sämtliche Projekte zum Ziel haben, die Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittelständischen Unternehmen zu stärken und touristische Infrastrukturen zu modernisieren. Für den Tourismuswettbewerb stehen insgesamt rund 47 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie aus Landesmitteln zur Verfügung. Beim diesjährigen Wettbewerb wurden 100 Projekte eingereicht, zur Förderung ausgewählt wurden 55 Projekte.

„Auch in den nächsten Jahren möchte die Landesregierung den Tourismus in Nordrhein-Westfalen weiter stärken. Um das Reiseland NRW auch künftig national wie international auf Erfolgskurs zu halten, stehen im Erlebnis.NRW-Wettbewerb Themen wie Digitalisierung und Qualitätstourismus ganz besonders im Fokus“, so Minister Duin.

Unter twitter.com/tourismusnrw und #TSR16 kann die touristische Sommerreise des Ministers nachverfolgt werden. Ausflugs- und Reisetipps zu den einzelnen Stationen sind unter facebook.com/DeinNRW und twitter.com/deinnrw eingestellt und unter dem Hashtag #DeinNRW nachzulesen.

Impressionen der Reise sowie Informationen zum Tourismus in NRW gibt es hier. Weitere Anregungen für sommerliche Kurzurlaube in NRW finden sich unter www.dein-nrw.de.

Die viertägige Sommertour hat Tourismus NRW gemeinsam mit dem NRW-Wirtschaftsministerium und den Tourismusorganisationen der beteiligten Städte und Regionen organisiert.

Eine digitale Pressemappe zur touristischen Sommerreise findet sich hier.

IHR KONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

21.06.2017

Ausgezeichnet: Nordeifel ist eine der nachhaltigsten Tourismusdestination Deutschlands

Zur NRW-Tournews

12.06.2017

Neue englische Szene-Guides durch #urbanana

Zur Pressemitteilung

23.06.2017

Sparkassenverband Westfalen-Lippe veröffentlicht Tourismusbarometer 2017

Zur Branchennews

23.06.2017

Auch im April legt NRW bei den Gästeankünften und -übernachtungen überdurchschnittlich zu https://t.co/nHAWVAKfbc… https://t.co/714nkD91i3

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.06.2017

Unsere saisonalen Themenpakete zum Reiseland #NRW helfen Journalisten bei Themenfindung und Recherche. https://t.co/z3DmdDGvjo

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.06.2017

Neu: Bochum nutzt WhatsApp als touristischen Infokanal

Zur NRW-Tournews

22.06.2017

Österreich - Frankreich - Belgien: Der Grand Départ lässt das Interesse an Düsseldorfreisen ansteigen… https://t.co/K3o6J8yWiH

Tourismus NRW auf Twitter folgen