28.01.2015

Einzigartig in Europa: Die Dülmener Wildpferde im Merfelder Bruch

Die berühmte Herde des Herzogs von Croy lässt nicht nur die Herzen von Pferdefans höher schlagen

Autor: Silke Dames

Die Wildpferdebahn des Herzogs von Croy ist etwas ganz Besonderes: Die knapp 400 Tiere im Merfelder Bruch, die in dem weitläufigen Moor- und Heidegebiet im Münsterland weitgehend sich selbst überlassen sind, bilden das einzig verbliebene Wildbahngestüt auf dem europäischen Kontinent.

Einmal im Jahr jedoch, traditionell am letzten Samstag im Mai, greifen Menschen in das Herdengeschehen ein:  Um die natürliche Auslese zu ersetzen jagen Fänger am 30. Mai 2015 den wilden einjährigen Hengsten hinterher und fangen sie mit bloßen Händen ein. Einmal gestellt, werden die Tiere versteigert oder verlost und gezähmt, um später Kutschen zu ziehen oder mit Reitern auf Wanderschaft zu gehen. Tribünenkarten zum Wildpferdefang sind immer Monate im Voraus vergriffen, an der Tageskasse sind aber Einlasskarten für die Wildpferdebahn erhältlich, so dass etwa der Eintrieb der Herde beobachtet werden kann.

Davon unabhängig ist die Wildpferdebahn bei gutem Wetter samstags und sonntags sowie an Feiertagen in NRW vom 1. März bis 1. November geöffnet. Bei einem Rundgang können Besucher die Herde mit ihren spielenden Fohlen beobachten. Bei rechtzeitiger Terminvereinbarung gibt es außerdem die Möglichkeit, die Pferde auf einer Führung zu beobachten.

Internet: www.wildpferde.de

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

15.08.2018

Neue Stadtführung: Urbane Kultur in Bielefeld entdecken

Zur NRW-Tournews

17.08.2018

Tourismus NRW startet Fotowettbewerb um die besten Motive aus urbanen Szenen in NRW

Zur Pressemitteilung

15.08.2018

Sneak-Preview: "Sound of #urbanana” getestet

Zur Branchennews

17.08.2018

@TravelChris1982 Oh, gern geschehen😊

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.08.2018

Schon mal vormerken: Am 12. November 2018 ist in Berlin wieder Kulturinvest-Kongress, diesmal mit Ruhrgebiet-Schwer… https://t.co/7F4nRAuDoZ

Tourismus NRW auf Twitter folgen

15.08.2018

Spürnase gefragt: Krimitour mit Hund

Zur NRW-Tournews

16.08.2018

Das WDR-Reisemagazin "Wunderschön" hat den Rhein-Erft-Kreis erkundet. Was und wer @Tamina_Kallert dabei besonders b… https://t.co/dPjzC4lxI8

Tourismus NRW auf Twitter folgen