Illustration Sound of #urbanana mit Kölner Dom

11.07.2018

Einladung zur Sneak-Preview: „Sound of #urbanana” – popkulturelle Streifzüge durch Köln, Düsseldorf und das Ruhrgebiet

Autor: Julie Sengelhoff

Ob Krautrock oder Neue Deutsche Welle – auf vorgegebenen oder selbst gestalteten Touren wird Popkultur in Nordrhein-Westfalen erlebbar gemacht. Es geht zu ehemaligen Tonstudios, Kult-Kneipen und ganzen Vierteln, die musikgeschichtlich von Bedeutung sind, sowie zu den wichtigsten Clubs, Plattenläden und Treffpunkten der Gegenwart.

Mit dem Smartphone in der Hand und Musik im Ohr begeben wir uns auf musikalische Streifzüge durch die Regionen: Im Ruhrgebiet ertönt aus den Kopfhörern Herbert Grönemeyer, der mit „Bochum, ich komm aus Dir“ seine Heimatstadt besingt. In Düsseldorf geht es am ehemaligen Kling-Klang-Studio vorbei, in dem Kraftwerk ihre Pionierarbeit zum Elektropop leisteten. Und Köln zeigt sich mit seinen vielen Clubs als Pop-Stadt ersten Ranges.

Im Rahmen des EFRE-Förderprojektes „NRW als Destination für Urban Lifestyle und Szene“, kurz #urbanana, hat Tourismus NRW gemeinsam mit seinen Partnern eine Web-App entwickelt, die Besucher zu über 200 popkulturell wichtigen Orten in Köln, Düsseldorf und dem Ruhrgebiet führt.

Wir laden Sie herzlich zu einer exklusiven Sneak-Preview der Web-App „Sound of #urbanana“ am 14. August 2018 von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr ein.

Nach einem kurzen Get-Together im as/if Record-Store auf der Brüsseler Straße 92, in 50672 Köln gemeinsam mit Dr. Heike Döll-König, Geschäftsführerin des Tourismus NRW, Stephanie Kleine Klausing, Director Conventions & Marketing der KölnTourismus GmbH, und Dr. Ole Löding, sound of the cities, gehen wir im Belgischen Viertel dem „Sound of Cologne“ nach. Wir entdecken Orte, an denen der Minimal-Techno in den 90er Jahren entscheidend mitgeprägt oder die Band BAP „geboren“ wurde. Für den Testlauf der Web-App bringen Sie bitte ein internetfähiges Handy und ggf. Kopfhörer mit. Ende der Sneak-Preview ist am zentral gelegenen Stadtgarten mit kurzem Fußweg zum Bahnhof West.

Lust dabei zu sein? Wir würden uns freuen, Sie zu diesem Termin begrüßen zu dürfen und bitten um Anmeldung unter https://soundofurbanana.eventbrite.de oder per E-Mail an Julie Sengelhoff (sengelhoff@nrw-tourismus.de) und Hannah Förster (foerster@nrw-tourismus.de).

 

Das von der EU geförderte Projekt „NRW als Destination für Urban Lifestyle und Szene“, kurz  #urbanana, zielt darauf ab, in direkter Zusammenarbeit mit Vertretern kreativer Branchen neue Perspektiven für den Städtetourismus in NRW zu entwickeln. Gemeinsam mit seinen Partnern Köln, Düsseldorf und der Metropole Ruhr möchte Tourismus NRW die urbanen Räume und ihre Szenen als Reiseziele auch international bekannter machen.

„Sound of #urbanana“ wird begleitet durch CREATIVE.NRW und einen Beirat aus Vertretern/Vertreterinnen der Kreativwirtschaft in NRW.

WEITERE INFORMATIONEN

18.07.2018

Neu in Winterberg: Rasant rodeln ohne Schnee

Zur NRW-Tournews

17.07.2018

Tourismus NRW gibt digitales Magazin zum Thema Barrierefreiheit heraus

Zur Pressemitteilung

13.07.2018

Neues Trendmagazin rückt Barrierefreiheit in den Fokus

Zur Branchennews

20.07.2018

Ein dickes #ff für das Projekt @katzensprung_de! Auf der neuen Website werden nachhaltige, oft actionreiche Urlaubs… https://t.co/sOY3OC6gaa

Tourismus NRW auf Twitter folgen

20.07.2018

Lust auf einen popkulturellen Streifzug durch #Köln? Wir laden Journalisten am 14. August zu einer exklusiven Tour… https://t.co/Hu2tYulz7G

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.07.2018

Kölner Hotel ohne Mitarbeiter erhält Digital Leader Award

Zur NRW-Tournews

19.07.2018

Ein Hotel so ganz ohne Mitarbeiter vor Ort? Gibt's. Die Macher des Koncept Hotels in #Köln verstehen ihr Haus als A… https://t.co/IXCdpReogu

Tourismus NRW auf Twitter folgen