10.10.2016

Düsseldorfer Veranstaltungsbranche boomt

Internationale Veranstalter buchen überdurchschnittlich häufig in der Landeshauptstadt

Autor: Tonia Haag

Die Veranstaltungsbranche in Düsseldorf boomt. Das geht aus dem aktuellen Meeting- & Eventbarometer Düsseldorf hervor, das im Auftrag des örtlichen Convention Bureaus entstanden ist. Demnach fanden in der Landeshauptstadt 2015 fast 45.000 Veranstaltungen mit insgesamt mehr als 3,6 Millionen Teilnehmern statt. Die durchschnittliche Veranstaltungsdauer lag dabei bei 1,6 Tagen, was einen Anstieg um 0,2 Tage im Vergleich zum Vorjahr bedeutete.

Teilnehmer von Tagungen und Kongressen hielten sich damit fast zwei Werktage in Düsseldorf auf. Dies unterstreicht die Bedeutung von Veranstaltungen als Wirtschaftsfaktor. Im Durchschnitt bedeutete jede Hotelübernachtung einen Umsatz von 218,60 Euro für Düsseldorf. Neben den reinen Übernachtungskosten sind darin unter anderem Ausgaben für Verpflegung, öffentlichen Nachverkehr und Taxifahrten oder Einkäufe enthalten.

Mit 42,6 Prozent kamen die meisten Teilnehmer von Tagungen und Kongressen aus der Region selbst. 6,4 Prozent der Teilnehmer kamen aus dem Ausland, womit Düsseldorf über dem durchschnittlichen Wert vergleichbarer Großstädte in Deutschland von sechs Prozent liegt. Der Anteil ausländischer Veranstalter lag bei 6,1 Prozent und damit fast doppelt so hoch wie in vergleichbaren Großstädten. Besonders viele Veranstalter kamen dabei aus Großbritannien (22,2 Prozent), gefolgt von Frankreich (16,2 Prozent) und Spanien (9,4 Prozent). Aus dem Wachstumsmarkt China kommen inzwischen 3,4 Prozent der Veranstalter von Kongressen und Tagungen. Insgesamt machten beruflich motivierte Veranstaltungen rund 80 Prozent aller Veranstaltungen in Düsseldorf aus.

Auch das Rahmenprogramm spielt offenbar eine immer wichtigere Rolle. Während 2014 noch 17,7 Prozent der Veranstaltungen ein Rahmenprogramm anboten, waren es 2015 19,2 Prozent. Auch hier lag Düsseldorf deutlich über dem durchschnittlichen Wert vergleichbarer Städte, der bei 12,3 Prozent lag.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

27.01.2021

Tourismus NRW prüft Möglichkeiten zur Besucherlenkung in Naturregionen

Zur Pressemitteilung

15.01.2021

erste Hochrechnung für 2020 und aktuelle Beherbergungsstatistik Jan.-Nov. 2020

Zur Branchennews

27.01.2021

Die Corona-Pandemie hat nochmal verdeutlicht, wie wichtig gute Besuchslenkung gerade in Naturregionen ist. Wir prüf… https://t.co/lWotp91iDQ

Tourismus NRW auf Twitter folgen

26.01.2021

Das @Wandermagazin sucht wieder Deutschlands schönsten Wanderweg 🎒😍. #DeinNRW ist mit Hermannshöhen im… https://t.co/mOek4lXeyj

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

22.01.2021

Eine Erkenntnis aus #Corona-Jahr 2020: Autarke Unterkünfte sind am stärksten gefragt. Besonders schön daher, dass e… https://t.co/aF3r5nFlxO

Tourismus NRW auf Twitter folgen