Medienhafen Düsseldorf mit Rheinturm im Hintergrund

10.10.2016

Düsseldorfer Veranstaltungsbranche boomt

Internationale Veranstalter buchen überdurchschnittlich häufig in der Landeshauptstadt

Autor: Tonia Haag

Die Veranstaltungsbranche in Düsseldorf boomt. Das geht aus dem aktuellen Meeting- & Eventbarometer Düsseldorf hervor, das im Auftrag des örtlichen Convention Bureaus entstanden ist. Demnach fanden in der Landeshauptstadt 2015 fast 45.000 Veranstaltungen mit insgesamt mehr als 3,6 Millionen Teilnehmern statt. Die durchschnittliche Veranstaltungsdauer lag dabei bei 1,6 Tagen, was einen Anstieg um 0,2 Tage im Vergleich zum Vorjahr bedeutete.

Teilnehmer von Tagungen und Kongressen hielten sich damit fast zwei Werktage in Düsseldorf auf. Dies unterstreicht die Bedeutung von Veranstaltungen als Wirtschaftsfaktor. Im Durchschnitt bedeutete jede Hotelübernachtung einen Umsatz von 218,60 Euro für Düsseldorf. Neben den reinen Übernachtungskosten sind darin unter anderem Ausgaben für Verpflegung, öffentlichen Nachverkehr und Taxifahrten oder Einkäufe enthalten.

Mit 42,6 Prozent kamen die meisten Teilnehmer von Tagungen und Kongressen aus der Region selbst. 6,4 Prozent der Teilnehmer kamen aus dem Ausland, womit Düsseldorf über dem durchschnittlichen Wert vergleichbarer Großstädte in Deutschland von sechs Prozent liegt. Der Anteil ausländischer Veranstalter lag bei 6,1 Prozent und damit fast doppelt so hoch wie in vergleichbaren Großstädten. Besonders viele Veranstalter kamen dabei aus Großbritannien (22,2 Prozent), gefolgt von Frankreich (16,2 Prozent) und Spanien (9,4 Prozent). Aus dem Wachstumsmarkt China kommen inzwischen 3,4 Prozent der Veranstalter von Kongressen und Tagungen. Insgesamt machten beruflich motivierte Veranstaltungen rund 80 Prozent aller Veranstaltungen in Düsseldorf aus.

Auch das Rahmenprogramm spielt offenbar eine immer wichtigere Rolle. Während 2014 noch 17,7 Prozent der Veranstaltungen ein Rahmenprogramm anboten, waren es 2015 19,2 Prozent. Auch hier lag Düsseldorf deutlich über dem durchschnittlichen Wert vergleichbarer Städte, der bei 12,3 Prozent lag.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

15.11.2017

Sieben neue Michelin-Sterne für NRW

Zur NRW-Tournews

17.11.2017

Kreative Ideen für den Städtetourismus in NRW: Sechs Gewinner der #urbanana-Awards stehen fest

Zur Pressemitteilung

20.11.2017

NRW-Magazin auf Niederländisch erschienen

Zur Branchennews

22.11.2017

Die Stadt Höxter plant, sich um die Ausrichtung der Landesgartenschau 2023 zu bewerben 🌵https://t.co/LKlqb4UnL6

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.11.2017

Es müssen nicht immer Weihnachtssterne sein! Beim China Light-Festival im Kölner Zoo leuchten Fische, Drachen und T… https://t.co/raUXOeqNjR

Tourismus NRW auf Twitter folgen

15.11.2017

August Macke Haus in Bonn eröffnet wieder

Zur NRW-Tournews

21.11.2017

Wer mit unserem Branchennewsletter NRW.Touristik Update und weiteren Newslettern immer auf dem Laufenden sein möcht… https://t.co/qFgLGhfJ9E

Tourismus NRW auf Twitter folgen