20.09.2017

Düsseldorf, Duisburg und Köln feiern ab 2018 gemeinsames Chinafest

NRW ist mit über 900 chinesischen Unternehmen der Investitionsstandort Nr. 1 in Deutschland

Autor: Silke Dames

Das Chinafest, das bisher einmal im Jahr in Düsseldorf stattfand, soll ausgeweitet werden: Ab 2018 wird auch in Duisburg und Köln gefeiert, wie die drei Oberbürgermeister jetzt bekannt gegeben haben. Jährlich rotierend veranstalten die drei Städte das Event in zeitlicher Nähe zum „Chinese Business and Investors Forum“, das bereits jetzt abwechselnd in Düsseldorf, Köln und Duisburg stattfindet. Den Anfang macht nächstes Jahr die Landeshauptstadt, 2019 soll Köln mit der Umsetzung betraut werden, 2020 dann Duisburg.

Seit 2011 feiert Düsseldorf das Chinafest der Landeshauptstadt am zweiten Samstag im September und lockt jährlich 30.000 Gäste, die einen Einblick in die reiche Kultur und Tradition Chinas erhalten. Im gleichen Jahr hat NRW.Invest das „Business and Investors Forum China“ aus der Taufe gehoben, das chinesischen Investoren eine professionelle Plattform zum gegenseitigen Austausch sowie zum Austausch mit deutschen Unternehmen bietet. NRW ist mit über 900 chinesischen Unternehmen der Investitionsstandort Nr. 1 in Deutschland.

Internet: www.duesseldorf.de | www.nrwinvest.com

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

22.10.2021

#ReisenReisen hat eine wunderschöne neue Folge über #DeinNRW gemacht, über besondere (kulturelle) Entdeckungen in l… https://t.co/IZz5PMiFQC

Tourismus NRW auf Twitter folgen

20.10.2021

Nordrhein-Westfalens kreative Metropolen mit neuen englischsprachigen Stadtmagazinen erkunden

Zur Pressemitteilung

18.10.2021

Beherbergungsstatistik Januar - August 2021

Zur Branchennews

21.10.2021

Die Spannung steigt! Zehn Projekte sind für den ersten @ADAC-Tourismuspreis in #DeinNRW, dessen Partner wir sind, n… https://t.co/ydLxMPz7SU

Tourismus NRW auf Twitter folgen

26.10.2021

Was sind die Top-Ziele ausländischer Touristen in Deutschland? Laut Umfrage von @gntvlive landet das @Phantasialand… https://t.co/bDzSQyxUex

Tourismus NRW auf Twitter folgen