14.11.2018

Dünenspaziergang in Dortmund

Sand, Felsen und Muscheln ist fast 2.500 Quadratmeter

Autor: Silke Dames

Wie an der Küste können sich Besucher des Dortmunder Rombergparks fühlen. Dafür sorgt eine Dünenlandschaft, die die neue Attraktion des Botanischen Gartens ist. Die naturnahe Küstenlandschaft mit Sand, Felsen und Muscheln ist fast 2.500 Quadratmeter groß und damit nach Angaben der Stadt die größte künstliche Dünenlandschaft in einem Botanischen Garten. Für das maritime Flair sind tausende Tonnen Sand, Felsen, Muscheln sowie ein Boot herbeigeschafft worden. Künftig sollen über 100 seltene Pflanzenarten, teils Arten von der Roten Liste, dort wachsen.

Der Park hat viele weitere Besonderheiten zu bieten, darunter das weltweit größte künstlich angelegte Moor sowie Gewächshäuser mit exotischen und tropischen Pflanzen.

www.dortmund.de

 

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

28.08.2020

Kampagne #rauszeitlust: Großformatige Außenwerbung in mehreren Bundesländern gestartet

Zur Pressemitteilung

24.09.2020

Tourismus NRW nimmt chinesischen Quellmarkt ins Visier

Zur Branchennews

25.09.2020

Der Kölner Dom ist mal wieder unter die Top-Sehenswürdigkeiten Deutschlands gewählt worden 😍. Diesmal waren es ausl… https://t.co/FT0FcCNiTn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

24.09.2020

你好中国, hallo China 🙋🇨🇳! Heute startet unsere Online-Road-Show für Travel Agents auf WeChat und damit unsere strategi… https://t.co/GZY7zCKzzE

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

23.09.2020

Das @Muensterland hat aufgesattelt - im wahrsten Sinne des Wortes 😉: Das regionsweite Fahrradleihsystem „Miete dein… https://t.co/ndCxsBd8VW

Tourismus NRW auf Twitter folgen