Mann schaut mit einem Fernglas auf den Möhnesee im Sauerland

07.05.2021

DTV legt überarbeitete Öffnungsstrategie vor

Ampelsystem, das nicht nur Inzidenzwert berücksichtigt

Autor: Tonia Haag

Der Deutsche Tourismusverband (DTV) setzt sich für einen geordneten Neustart des Deutschlandtourismus ein und hat hierzu eine einheitliche Öffnungsstrategie vorgelegt. „Wir sind sehr froh, dass die ersten Bundesländer dem Tourismus eine Perspektive geben. Jetzt müssen sich aber alle anderen Länder anschließen“, forderte DTV-Geschäftsführer Norbert Kunz. Tourismus müsse in allen Bundesländern für Geimpfte, Genesene und Getestete ab einer stabilen Inzidenz unter 100 möglich sein. Die Regeln müssten einfach, nachvollziehbar und praktikabel sein. Einen Flickenteppich dürfe es nicht geben.

In dem Neustartpapier geht es unter anderem um ein Vier-Säulen-System aus Impfen, Testen, digitale Kontaktnachverfolgung sowie Schutz- und Hygienemaßnahmen als Basis für einen sicheren Neustart im Deutschlandtourismus. Zudem schlägt der Verband ein Ampelsystem vor, anhand dessen bestimmte Öffnungen möglich sein sollen. Dieses System soll nicht allein den Inzidenzwert, sondern auch andere Faktoren wie die Impfquote berücksichtigen.

Das gesamte Strategiepapier ist hier zu finden: www.deutschertourismusverband.de

WEITERE INFORMATIONEN

21.09.2021

Wir wussten ja schon lange, dass die @InselHombroich ein ganz besonderes Kleinod ist 😍. Jetzt ist sie mit dem Europ… https://t.co/hCTpCtZCiH

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.09.2021

Ausschreibung zum urbanana-Award 2022 gestartet

Zur Pressemitteilung

24.09.2021

Tourismus NRW wirbt in Österreich für Reiseland Nordrhein-Westfalen

Zur Branchennews

17.09.2021

Mittwoch sind wir mit unserem @goingurbanana-Projekt auf der #ruhrSTARTUPWEEK dabei. Ab 18 Uhr diskutieren wir mit… https://t.co/7UFBAdTG7Y

Tourismus NRW auf Twitter folgen

24.09.2021

Das dürfte Motor- und E-Sport-Begeisterte freuen: Der @ADAC Nordrhein eröffnet in Essen eine eSports-Lounge, in der… https://t.co/S8vXHxDRcs

Tourismus NRW auf Twitter folgen