Eine Hand tippt Zahlen in einen Taschenrechner.

18.03.2015

DTV fordert Geld gegen marode Infrastruktur

Tourismusabgabe soll klamme Kassen auffüllen

Autor: Tonia Haag

Der Deutsche Tourismusverband (DTV) fordert eine flächendeckende Tourismusabgabe in Deutschland. „Wir freuen uns sehr, dass der Tourismus brummt. Aber was bringt das schönste Wellnesshotel am Ort, wenn die historische Innenstadt bröckelt, das Museum nicht geöffnet hat und die Grünanlage in armseligem Zustand ist?“, sagte DTV-Präsident Reinhard Meyer. Das Problem sei, dass viele klamme Kommunen bei der touristischen Infrastruktur, die zu ihren freiwilligen Aufgaben gehört, immer häufiger den Rotstift ansetzten. Um die Löcher zu stopfen, sollten alle Profiteure des Tourismus ihren Beitrag zahlen, forderte Meyer.

Dabei bezieht Meyer neben Hotels und Restaurants auch andere Dienstleister wie den Einzelhandel, Tankstellen oder Friseure mit ein. Auch sie sollten seiner Aussage nach abgestufte Beträge zahlen. Die Einnahmen dürften dann jedoch nicht in den kommunalen Haushalten verschwinden, sondern müssten für die touristische Infrastruktur und Vermarktung genutzt werden. Bislang dürfen in vielen Bundesländern lediglich Kur- und Erholungsorte auf diese Form der Tourismusfinanzierung zurückgreifen.

2014 war bereits das fünfte Rekordjahr in Folge für den Deutschlandtourismus. Die Beherbergungsbetriebe zählten 424,1 Millionen Übernachtungen, was einem Plus von drei Prozent entspricht. In NRW stieg die Zahl der Übernachtungen sogar um 3,9 Prozent auf 47,9 Millionen. Die Zahl der Gäste legte in NRW um 4,2 Prozent auf 21,2 Millionen Besucher zu.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

19.02.2020

Einladung zur Talkrunde auf der ITB Berlin 2020: NRW-Tourismus zwischen Rekorden und Herausforderungen / Beethovenjubiläum: Ganz NRW wird zum Musikland

Zur Pressemitteilung

19.02.2020

Einladung zur Talkrunde auf der ITB Berlin 2020: NRW-Tourismus zwischen Rekorden und Herausforderungen / Beethovenjubiläum: Ganz NRW wird zum Musikland

Zur Branchennews

21.02.2020

Nicht nur Karneval ist für uns ein Grund zum feiern! Das zehnte Rekordjahr in Folge bei den meldepflichtigen Beherb… https://t.co/f5ARa5GaqA

Tourismus NRW auf Twitter folgen

20.02.2020

Helau und Alaaf! Auf geht's in die tollen Tage! 🎉🍬🎊 📸 Tourismus NRW e. V. https://t.co/Be0o6vfpmE

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

19.02.2020

Wir freuen uns sehr über diese europaweite Top-Platzierung für #DeinNRW😀 https://t.co/jaUYKLI0mm

Tourismus NRW auf Twitter folgen