Taschenrechner und Geld

28.10.2020

DTV fordert schnelle verbesserte Überbrückungshilfen

Bei erneutem Lockdown bereits im November nötig

Autor: Tonia Haag

Angesichts eines möglichen erneuten Lockdowns für die Tourismusbranche fordert der Deutsche Tourismusverband (DTV) eine rasche Umsetzung der von der Bundesregierung angekündigten Nachbesserungen bei den Überbrückungshilfen. Wenn die Branche quasi wieder in den Lockdown geschickt werde, müssten die verbesserten Überbrückungshilfen „unverzüglich noch ab November wirksam werden“, erklärte DTV-Geschäftsführer Norbert Kunz. Sie müssten „einfach, verständlich und unbürokratisch sein und die dramatischen Umsatzausfälle abfedern“. Die bisherigen Überbrückungshilfen seien bislang kaum bei den existenzbedrohten Betrieben angekommen.

Am Mittwoch wollen Bund und Länder über weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Infektionen in Deutschland beraten. Laut Medienberichten stehen dabei insbesondere Maßnahmen im Raumen, die die Tourismusbranche betreffen wie eine weitgehende Schließung der Gastronomie und zahlreicher Kultur- und Freizeitbetriebe sowie ein Verbot touristischer Übernachtungen.

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

01.03.2021

Einladung: Pressekonferenz „Da sein, wo die Kunden suchen: Startschuss für den Tourismus 4.0“

Zur Pressemitteilung

26.02.2021

Beuys, Beethoven und Natur - Tourismus NRW präsentiert sich auf der digitalen ITB Berlin NOW

Zur Branchennews

25.02.2021

Zirkus gibt's aktuell nicht, aber Zirkustiere: Zirkusfamilie Zinneker lädt auf dem Parkplatz des Wunderlands Kalkar… https://t.co/jGREjsUImQ

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.02.2021

Die offiziellen Beherbergunszahlen für 2020 fallen minimal besser aus, als in unserer Hochrechnung angenommen. Denn… https://t.co/rKMtJ8DXiP

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

11.02.2021

@ClausVaske Lassen wir auch gelten. 😛

Tourismus NRW auf Twitter folgen