Taschenrechner und Geld

28.10.2020

DTV fordert schnelle verbesserte Überbrückungshilfen

Bei erneutem Lockdown bereits im November nötig

Autor: Tonia Haag

Angesichts eines möglichen erneuten Lockdowns für die Tourismusbranche fordert der Deutsche Tourismusverband (DTV) eine rasche Umsetzung der von der Bundesregierung angekündigten Nachbesserungen bei den Überbrückungshilfen. Wenn die Branche quasi wieder in den Lockdown geschickt werde, müssten die verbesserten Überbrückungshilfen „unverzüglich noch ab November wirksam werden“, erklärte DTV-Geschäftsführer Norbert Kunz. Sie müssten „einfach, verständlich und unbürokratisch sein und die dramatischen Umsatzausfälle abfedern“. Die bisherigen Überbrückungshilfen seien bislang kaum bei den existenzbedrohten Betrieben angekommen.

Am Mittwoch wollen Bund und Länder über weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Infektionen in Deutschland beraten. Laut Medienberichten stehen dabei insbesondere Maßnahmen im Raumen, die die Tourismusbranche betreffen wie eine weitgehende Schließung der Gastronomie und zahlreicher Kultur- und Freizeitbetriebe sowie ein Verbot touristischer Übernachtungen.

WEITERE INFORMATIONEN

17.09.2021

Mittwoch sind wir mit unserem @goingurbanana-Projekt auf der #ruhrSTARTUPWEEK dabei. Ab 18 Uhr diskutieren wir mit… https://t.co/7UFBAdTG7Y

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.09.2021

Ausschreibung zum urbanana-Award 2022 gestartet

Zur Pressemitteilung

16.09.2021

Beherbergungsstatistik Jan.-Jul. 2021

Zur Branchennews

16.09.2021

Die Gäste- und Übernachtungszahlen in #DeinNRW liegen immer noch deutlich unter den Werten von 2019, aber es ist ei… https://t.co/RXIxfojvql

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.09.2021

Wir wussten ja schon lange, dass die @InselHombroich ein ganz besonderes Kleinod ist 😍. Jetzt ist sie mit dem Europ… https://t.co/hCTpCtZCiH

Tourismus NRW auf Twitter folgen