Closed-Schild an einem Geschäft

19.03.2021

DTV fordert erneut Öffnungsperspektive

Branche erwartet Plan

Autor: Tonia Haag

Vor dem nächsten Bund-Länder-Treffen am 22. März fordert der Deutsche Tourismusverband erneut eine Öffnungsperspektive für touristische Betriebe. Es könne nicht sein, dass Ostern auf Mallorca möglich sei, aber kein Urlaub an Ostsee, Mosel oder im Allgäu. Das könne niemand verstehen, erklärte DTV-Geschäftsführer Norbert Kunz. Die Branche erwarte einen Plan, unter welchen Bedingungen Tourismus und Reisen in Deutschland wieder stattfinden könnten. „Den Tourismus weiter auf das Abstellgleis zu stellen, ist kurzsichtig und nicht gerechtfertigt“, mahnte Kunz.

Gesamtes Statement des DTV: www.deutschertourismusverband.de

WEITERE INFORMATIONEN

30.11.2021

@StadtRevue, @KulturWest und @thedorf_de haben neue englischsprachige Stadtmagazine zu Köln, Düsseldorf und Ruhrgeb… https://t.co/SE88g9C8lb

Tourismus NRW auf Twitter folgen

10.11.2021

Beuys & Bike gewinnt renommierten Kulturmarken-Award

Zur Pressemitteilung

01.12.2021

Studierende entwickeln Antworten auf touristische Fragestellungen

Zur Branchennews

25.11.2021

Ampel-Koalitionsvertrag lässt für #Deutschlandtourismus hoffen: Mehr Koordination, mehr Austausch, Modernisierung,… https://t.co/gekOg6xSAr

Tourismus NRW auf Twitter folgen

03.12.2021

Noch ein Ritterschlag für #MeinRuhrgebiet! @NatGeo hat es als eines der Top-25-Reiseziele für 2022 ausgewählt. Wir… https://t.co/IpxctUDOhv

Tourismus NRW auf Twitter folgen