Sonnenblumenfeld vor blauem Himmel

08.01.2015

DTV erstellt Kriterienkatalog für nachhaltige Destinationen

Bundesumweltministerium fördert Projekt

Autor: Tonia Haag

Der DTV will den nachhaltigen Tourismus voranbringen. Bis 2016 soll ein bundesweit anwendbares Kriterien- und Indikatorenset für nachhaltige Tourismusregionen entwickelt werden. Die Ergebnisse sollen als Leitfaden mit Handlungsempfehlungen erscheinen. Diese bilden dann die Basis für einen Bundeswettbewerb für nachhaltige Tourismusdestinationen 2016/17.

Der DTV will Destinationen und Betrieben damit die Chance bieten, sich erfolgreich als nachhaltiges touristisches Ziel zu etablieren. An sanftem Tourismus interessierte Reisende sollen gleichzeitig passende Angebote schneller finden.

Die Studie „Nach­frage für nach­halti­gen Touris­mus“, die im Auf­trag des Bun­desumwelt­min­is­teri­ums erstellt wurde, hatte herausgefunden, dass viele Deutsche zwar ökologisch und sozial nachhaltig verreisen möchten, meist jedoch am unzureichenden Angebot scheitern. Das nun gestartete Projekt des DTV wird vom Bundesumweltministerium gefördert.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

10.10.2018

LWL-Museen bieten freien Eintritt für Kinder und Jugendliche

Zur NRW-Tournews

01.10.2018

Tourismus NRW sucht die besten Genuss-Erlebnisangebote

Zur Pressemitteilung

04.10.2018

Tourismus NRW feiert mit beim Tag der deutschen Einheit

Zur Branchennews

16.10.2018

Welcome! Wir freuen uns, gemeinsam mit den Kollegen von @VisitKoeln und @VisitDusseldorf Kooperationspartner und Ga… https://t.co/8MfHveKxWI

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.10.2018

#Oberhausen tut was gegen den Leerstand in der Innenstand und ruft einen "Supermarkt der Ideen" ins Leben. Mitmache… https://t.co/7yVL1eCrWo

Tourismus NRW auf Twitter folgen

10.10.2018

Mit neuer Naturpark-App auf Spurensuche gehen

Zur NRW-Tournews

15.10.2018

Die Kollegen im Ruhrgebiet haben zusammen mit dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr eine neue Touristenkarte entwickelt https://t.co/OmGVGFlugD

Tourismus NRW auf Twitter folgen