Sonnenblumenfeld vor blauem Himmel

08.01.2015

DTV erstellt Kriterienkatalog für nachhaltige Destinationen

Bundesumweltministerium fördert Projekt

Autor: Tonia Haag

Der DTV will den nachhaltigen Tourismus voranbringen. Bis 2016 soll ein bundesweit anwendbares Kriterien- und Indikatorenset für nachhaltige Tourismusregionen entwickelt werden. Die Ergebnisse sollen als Leitfaden mit Handlungsempfehlungen erscheinen. Diese bilden dann die Basis für einen Bundeswettbewerb für nachhaltige Tourismusdestinationen 2016/17.

Der DTV will Destinationen und Betrieben damit die Chance bieten, sich erfolgreich als nachhaltiges touristisches Ziel zu etablieren. An sanftem Tourismus interessierte Reisende sollen gleichzeitig passende Angebote schneller finden.

Die Studie „Nach­frage für nach­halti­gen Touris­mus“, die im Auf­trag des Bun­desumwelt­min­is­teri­ums erstellt wurde, hatte herausgefunden, dass viele Deutsche zwar ökologisch und sozial nachhaltig verreisen möchten, meist jedoch am unzureichenden Angebot scheitern. Das nun gestartete Projekt des DTV wird vom Bundesumweltministerium gefördert.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

15.11.2017

Sieben neue Michelin-Sterne für NRW

Zur NRW-Tournews

17.11.2017

Kreative Ideen für den Städtetourismus in NRW: Sechs Gewinner der #urbanana-Awards stehen fest

Zur Pressemitteilung

20.11.2017

NRW-Magazin auf Niederländisch erschienen

Zur Branchennews

21.11.2017

Es müssen nicht immer Weihnachtssterne sein! Beim China Light-Festival im Kölner Zoo leuchten Fische, Drachen und T… https://t.co/raUXOeqNjR

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.11.2017

Wer mit unserem Branchennewsletter NRW.Touristik Update und weiteren Newslettern immer auf dem Laufenden sein möcht… https://t.co/qFgLGhfJ9E

Tourismus NRW auf Twitter folgen

15.11.2017

August Macke Haus in Bonn eröffnet wieder

Zur NRW-Tournews

21.11.2017

Der Conference-Reader zum #TTNRW17 ist da. Alle Präsentationen zum Nachlesen und Bilder der Veranstaltung gibt es h… https://t.co/DFBxnG45Ov

Tourismus NRW auf Twitter folgen