Weltkugel und Koffer

05.11.2020

DRV kündigt Klage gegen Novemberhilfen an

Reisebüros und –veranstalter sollen aktuell nicht entschädigt werden

Autor: Tonia Haag

Der DRV kritisiert die Entscheidung, Reisebüros, Reiseveranstalter und touristische Dienstleister vom November-Hilfspaket zur Umsatzausfallerstattung auszuschließen, scharf. Die Entscheidung müsse umgehend korrigiert werden, forderte der Verband. Die Bundesregierung hatte die Bevölkerung eindringlich aufgefordert, nicht zu verreisen. Aus Sicht des DRV kommt dies einem staatlich angeordneten Lockdown für Reisebüros, Reiseveranstalter und viele touristische Dienstleister gleich.

„Wir fordern die Minister Scholz und Altmaier sowie den Tourismusbeauftragten auf, die falsche Entscheidung umgehend zu revidieren. Die Reisewirtschaft erwartet eine faire und gleiche Behandlung der vom Lockdown betroffenen Branchen“, erklärte der Verband und kündigte eine Klage an.

Gesamte Stellungnahme des DRV: www.drv.de

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

15.01.2021

Corona-Pandemie beschert auch NRW-Tourismus historischen Einbruch

Zur Pressemitteilung

15.01.2021

erste Hochrechnung für 2020 und aktuelle Beherbergungsstatistik Jan.-Nov. 2020

Zur Branchennews

15.01.2021

Den Einbruch der Gäste- und Übernachtungszahlen 2020 auch in #DeinNRW kann man historisch nennen: Die Gästezahlen f… https://t.co/VqELlV2rTn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

12.01.2021

Achtung, Radler, Ihr seid gefragt! Der @FahrradClub ruft alle, die sich beteiligen möchten, dazu auf, für bis zu 1.… https://t.co/t2vmEdSuXT

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

08.01.2021

Hoffentlich geht es bald wieder aufwärts und wir können endlich wieder #Kultur genießen 🙏. @lwl_aktuell und… https://t.co/lPa6KE5cBC

Tourismus NRW auf Twitter folgen