Ölberg bei Königswinter

12.02.2021

DRV fordert Perspektive für Reisewirtschaft

Dialog und Restart-Konzept von Politik gefordert

Autor: Tonia Haag

Der Deutsche Reiseverband zeigt sich enttäuscht von den Ergebnissen der Bund-Länder-Konferenz und fordert dringend eine Perspektive für die Branche. Die Lage von Lage von Reisebüros, Reiseveranstaltern und vielen weiteren Dienstleistern im Tourismus sei verheerend, erklärte der Verband. Die Politik müsse Konzepte für den Restart vorlegen und dafür in einen engen Dialog mit der Reisewirtschaft treten, um abzustimmen, in welchen Schritten und  unter welchen Bedingungen die Branche ihr Geschäft wieder aufnehmen könne.

Das gesamte Statement des DRV: www.drv.de

WEITERE INFORMATIONEN

12.05.2021

Lust auf kleine Abenteuer und Fluchten aus dem Alltag? @deinsauerland hat eine Kampagne gestartet, in der genau sol… https://t.co/szsAgZEHa4

Tourismus NRW auf Twitter folgen

14.05.2021

Interaktives Medienkunstprojekt verbindet urbane und virtuelle Räume in Nordrhein-Westfalen

Zur Pressemitteilung

06.05.2021

DTV fordert einheitliche Öffnungen für Tourismus

Zur Branchennews

11.05.2021

Die Liste mit Naturangeboten in #DeinNRW, bei denen man Abstand halten kann, ist wieder länger geworden 😊😍: Am… https://t.co/aKa3eqpKcl

Tourismus NRW auf Twitter folgen

14.05.2021

#DeinNRW hat einen neuen Fernwanderweg 😍! Zwischen Niederrhein und @Muensterland geht's auf 150 Kilometern quer dur… https://t.co/BFI5QNLFIz

Tourismus NRW auf Twitter folgen