Eine Skulptur in der Form eines Notenschlüssels steht in der Natur am Goldenen Pfad im Sauerland.

21.10.2015

Die Natur als Heiler: Sauerland bietet Landschaftstherapie-Touren an

Landschaftscoaches und Natur sollen für innere Balance sorgen

Autor: Tonia Haag

Das Sauerland setzt auf die heilsame Wirkung seiner Landschaft: Mithilfe von sogenannten Landschaftscoaches und der Schönheit der Natur will die Ferienwelt Winterberg Besuchern zu innerer Balance verhelfen. Die Coaches sollen bei Wandertouren den Blick der Gäste schärfen und sie für innere und äußere Eindrücke sensibilisieren. Ziel der erhöhten Achtsamkeit ist es, Kräfte freizusetzen, um so das Wohlbefinden positiv zu beeinflussen.

Mit dem neuen Angebot will die Ferienwelt Winterberg die Themen Wandern und Gesundheit noch stärker verbinden. Führungen sind zunächst auf dem „Goldenen Pfad“ durch die Niederfelder Hochweide geplant. Für das neue Konzept wurden die Landschaftscoaches in den Bereichen Geologie, Biologie, Naturschutz und Pädagogik ausgebildet. Das Land Nordrhein-Westfalen hat die Ausbildung finanziell gefördert.

Internet: www.winterberg.de/Der-Goldene-Pfad

 

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

12.08.2017

Schalke im Laufschritt: Neuer Sightrun führt durch Gelsenkirchen

Zur NRW-Tournews

01.08.2017

Ab sofort online: Digitales Trendmagazin über Mobilität im Tourismus

Zur Pressemitteilung

21.08.2017

Beherbergungsstatistik Januar bis Juni 2017

Zur Branchennews

22.08.2017

Der MICE-Markt der Zukunft ist in NRW: Die Zahl der Veranstaltungen und Teilnehmer wächst https://t.co/jT9EGJNi5Y

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.08.2017

Tolles Reiseland, tolle Zahlen: rund 11 Millionen Gästeankünfte wurden im ersten Halbjahr 2017 in #NRW gezählt https://t.co/OV026ZV1eO

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.08.2017

neueheimat.ruhr: Großprojektionen im Ruhrgebiet

Zur NRW-Tournews

18.08.2017

Gut sieht's aus in NRW, 7,4% Zuwachs bei den Ankünften im Vergleich zum Vorjahreszeitraum - Rekordverdächtig! https://t.co/COHkXzUT9M

Tourismus NRW auf Twitter folgen