Taschenrechner und Geld

23.12.2020

Dezemberhilfen können beantragt werden

Anträge laufen über einheitliche Plattform

Autor: Tonia Haag

Betriebe und Soloselbstständige können jetzt Anträge für die sogenannten außerordentlichen Wirtschaftshilfen für Dezember stellen. Die Antragstellung erfolgt erneut über die bundesweit einheitliche Plattform: Soloselbständige, die bislang keinen Antrag auf Überbrückungshilfe gestellt haben, können dort selbst Gelder bis zu 5.000 Euro beantragen. Andere Unternehmen müssen dies über einen prüfenden Dritten wie Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer tun.

Weitere Informationen gibt es auf der Seite des Bundeswirtschaftsministeriums: www.bmwi.de.

 

Update 5. Januar 2021:

Laut Medienberichten sollen erste Gelder ab dem 5. Januar fließen.

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

15.01.2021

Corona-Pandemie beschert auch NRW-Tourismus historischen Einbruch

Zur Pressemitteilung

15.01.2021

erste Hochrechnung für 2020 und aktuelle Beherbergungsstatistik Jan.-Nov. 2020

Zur Branchennews

15.01.2021

Den Einbruch der Gäste- und Übernachtungszahlen 2020 auch in #DeinNRW kann man historisch nennen: Die Gästezahlen f… https://t.co/VqELlV2rTn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

12.01.2021

Achtung, Radler, Ihr seid gefragt! Der @FahrradClub ruft alle, die sich beteiligen möchten, dazu auf, für bis zu 1.… https://t.co/t2vmEdSuXT

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

08.01.2021

Hoffentlich geht es bald wieder aufwärts und wir können endlich wieder #Kultur genießen 🙏. @lwl_aktuell und… https://t.co/lPa6KE5cBC

Tourismus NRW auf Twitter folgen