Dunkle Holztische, Bänke und Stühle mit hellroten Stoffbezügen, bunte Kissen als Farbtupfer

05.11.2014

Deutschlandweit erstes veganes Hotel und Restaurant in NRW eröffnet

Keine Lederbezüge, keine Daunenkissen, keine Fleischgerichte

Autor: Silke Dames

Keine Lederbezüge auf den Stühlen, keine Daunenkissen im Bett, im Bad liegt Pflanzenseife: Das „Veganalina“, Deutschlands erstes veganes Hotel und Restaurant, verzichtet auf tierische Produkte sämtlicher Art. In Hamm hat das Haus, das auch vorher schon als Hotel genutzt wurde,  jetzt neu eröffnet. Frei von Tierprodukten ist es bereits, ganz fertig aber noch nicht: Die 15 Zimmer des Hauses sollen nach und nach saniert und modernisiert werden.

Im Restaurant werden schon jetzt ausschließlich vegane Speisen serviert, etwa paniertes Soja-Weizenschnitzel mit Champignon-Zwiebelsoße und Bratkartoffeln. Für Allergiker oder Gäste mit Lebensmittelunverträglichkeiten wird immer mindestens eine Speise ohne Soja und Gluten angeboten. Lebende Vierbeiner werden übrigens gerne gesehen, Gäste können ihre Haustiere mitbringen.

Internet: www.veganalina.de

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

20.02.2019

15 neue Radrouten fürs Ruhrgebiet vorgestellt

Zur NRW-Tournews

20.02.2019

Tourismus NRW auf der ITB: Neue Landestourismusstrategie und neue Entdecker-Kampagnen

Zur Pressemitteilung

19.02.2019

Reiseland NRW lockt Briten mit Stadt- und Outdoortipps

Zur Branchennews

28.01.2019

Schöne Übersicht vom @Tourismusblog zu den 25 digitalen Trends im Tourismus 2019: https://t.co/wpGXnCaJWo #Digitalisierung

Tourismus NRW auf Twitter folgen

25.01.2019

Das CIM-Scout-Team hat das Tagungsland NRW unter die Lupe genommen – und sie waren ziemlich beeindruckt, wenn man i… https://t.co/giQjbWCkqn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

20.02.2019

Bonner Weg der Demokratie wird erweitert

Zur NRW-Tournews

24.01.2019

Bei der 12. OWL Kulturkonferenz am 12. Februar im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn wird die Frage diskutiert… https://t.co/58wZmYgrEB

Tourismus NRW auf Twitter folgen