Blick in die Ausstellung des Museums der digitalen Kultur

21.12.2016

Deutsches Museum für digitale Kultur in Dortmund eröffnet

2017 soll ein weiterer Bereich mit PCs, 3D-Druckern und Audio-/Video-Stationen hinzukommen

Autor: Silke Dames

Von der Atari-Konsole bis zur Xbox One: Das neue Binarium in Dortmund erzählt die Geschichte der Videospielkonsolen ab Ende der 1970er Jahre bis heute. Viele der über 250 Exponate dürfen ausprobiert werden, darunter neben verschiedenen Konsolen auch ein umgebautes Kartauto für Videospiel-Rennen oder ein Flugsimulator.

Das Museum, das in einem ehemaligen Zechengebäude untergebracht ist, soll im zweiten Quartal 2017 einen weiteren Ausstellungsbereich hinzubekommen: Der bislang eröffnete Bereich im Erdgeschoss soll im kommenden Jahr um eine weitere Etage für Heimcomputer erweitert werden, sodass eine Ausstellungsfläche von insgesamt 2000 Quadratmetern entsteht. Gegründet wurde das Museum von einem privaten Sammler.

Internet: http://binarium.de

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

04.06.2020

Einladung: Pressekonferenz "Immobilienwirtschaft und Tourismus - Neue Allianzen für den Kreativ- und Digitalstandort NRW"

Zur Pressemitteilung

05.06.2020

NRW-Flughäfen erleben historischen Einbruch

Zur Branchennews

04.06.2020

Der @UNESCOWelterbe-Tag feiert am 7. Juni seine digitale Premiere. Wer so lange nicht warten will, kann sich unsere… https://t.co/Ex5hIFkYtr

Tourismus NRW auf Twitter folgen

02.06.2020

Gute Nachrichten aus dem Münsterland: Das Center for Literature auf Burg Hülshoff erhält Millionen-Förderung von Bu… https://t.co/UTfDNdkbWJ

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

28.05.2020

Ab übermorgen kehrt ein weiteres kleines Stück Normalität in unseren Alltag in #DeinNRW zurück: Unter anderem werde… https://t.co/ucVBwy1DvC

Tourismus NRW auf Twitter folgen