Blick in die Ausstellung des Museums der digitalen Kultur

21.12.2016

Deutsches Museum für digitale Kultur in Dortmund eröffnet

2017 soll ein weiterer Bereich mit PCs, 3D-Druckern und Audio-/Video-Stationen hinzukommen

Autor: Silke Dames

Von der Atari-Konsole bis zur Xbox One: Das neue Binarium in Dortmund erzählt die Geschichte der Videospielkonsolen ab Ende der 1970er Jahre bis heute. Viele der über 250 Exponate dürfen ausprobiert werden, darunter neben verschiedenen Konsolen auch ein umgebautes Kartauto für Videospiel-Rennen oder ein Flugsimulator.

Das Museum, das in einem ehemaligen Zechengebäude untergebracht ist, soll im zweiten Quartal 2017 einen weiteren Ausstellungsbereich hinzubekommen: Der bislang eröffnete Bereich im Erdgeschoss soll im kommenden Jahr um eine weitere Etage für Heimcomputer erweitert werden, sodass eine Ausstellungsfläche von insgesamt 2000 Quadratmetern entsteht. Gegründet wurde das Museum von einem privaten Sammler.

Internet: http://binarium.de

WEITERE INFORMATIONEN

16.01.2019

Neue Welten im Museum Folkwang

Zur NRW-Tournews

19.12.2018

#urbanana-Awards werden 2019 zum zweiten Mal vergeben: Neue Ideen für städtetouristische Projekte gesucht

Zur Pressemitteilung

14.01.2019

Reiseland NRW präsentiert sich auf der Vakantiebeurs

Zur Branchennews

16.01.2019

Eine kleine Hilfe für alle #DSGVO geplagten Marketer: Die Aufsichtsbehörden haben einen Leitfaden zur DSGVO-konform… https://t.co/2rlihCDLcB

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.01.2019

Dieses Jahr wird das #bauhaus100 gefeiert 🎉🎉! Offizielle EÖ heut Abend. Wir als Partner im Verbundprojekt „100 Jahr… https://t.co/DY1S9GLx4T

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.01.2019

Neuer Qualitätsweg im Teutoburger Wald ausgezeichnet

Zur NRW-Tournews

16.01.2019

Wie wahr, wie wahr 🤩 https://t.co/L9JNG40xMC

Tourismus NRW auf Twitter folgen