Kaisersenf der Senfmühle Monschau

19.01.2017

Deftig, süß und handgemacht: Traditioneller Genuss in NRW

Von Printenbäckern und Senfmüllern: Traditionsbetriebe mit Genusspotential

Autor: admin

Süß und aromatisch

Aachener Nationalgebäck: Die Printe

Aachener Betriebe und Bäckereien produzieren pro Jahr mehr als 4.500 Tonnen Printenmasse. Darunter finden sich auch ganz traditionelle Betriebe, die das süße Gebäck nach alter Handwerkstradition herstellen. Die Aachener Printenbäckereien Nobis und Klein bieten nach Anmeldung auch Führungen an.
www.printen.de | www.nobis-printen.de

Der Bonbonmacher in Simmerath

Himbeerbonbons, Zitronenscheiben, Sahnebonbons, Pfefferminzkissen – in Handarbeit entstehen beim Bonbonmacher in Simmerath Bonbons aus ausschließlich natürlichen Zutaten. Schleckermäuler können dem Bonbonmacher unter anderem jedes Jahr auf dem Aachener Weihnachtsmarkt bei seinem Handwerk zusehen.
www.bonbonmacher-anno1900.de

Das Schokoladenmuseum Köln

Das Schokoladenmuseum Köln ist eine Institution im Bereich der Eventmuseen und sein Konzept ist weltweit einzigartig. Besucher können hier nicht nur die gesamte Geschichte des Kakaos nachverfolgen, sondern auch einen echten Kakaobaum bestaunen und aus dem Schokobrunnen naschen. Auf dem Programm stehen außerdem Sonderausstellungen, Führungen und spezielle Verkostungen.
www.schokoladenmuseum.de

Handgemachte Pralinen aus dem Münsterland

In den gläsernen Pralinenmanufakturen des Münsterlands können Besucher den Chocolatiers bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. In Handarbeit entstehen hier Pralinen, Trüffel, Schokoladen und Schoko-Figuren der unterschiedlichsten Formen, Größen und Geschmäcker. Bei Große-Bölting in Rhede sind auch Gruppenbesichtigungen möglich, viele andere Manufakturen – auch außerhalb des Münsterlands – bieten Hobby-Chocolatiers Pralinenkurse an.
www.pralinen-manufactur.de


Deftige Delikatessen

Ein Erbe des großen Kaisers: Die Aachener Karlswurst

Ihren würzig-einmaligen Geschmack verdankt die Aachener Karlswurst dem mittelalterlichen Herrscher Karl dem Großen. Aus einer auf seinen Auftrag erstellten Liste an mittelalterlichen Kräutern bedienen sich noch heutige Metzger, um eine traditionsreiche Mettrohwurst herzustellen.
www.aachener-fleischer.de/aachener-karlswurst

Ein Streifzug durch die Küche Westfalens: Das Westfalen Culinarium

Gleich vier Museen erzählen in Nieheim nicht nur viel über die kulinarischen Genüsse und Eigenheiten Westfalens, sondern auch viel über das Volk, seine Kultur und Geschichte. In den Museen für Käse, Schinken, Bier und Brot, die gemeinsam das Westfalen Culinarium bilden, sind Besucher ganz nah dran am Herstellungsprozess der westfälischen Spezialitäten, erfahren kuriose Details über die Köstlichkeiten und können an manchen Tagen sogar mitbacken und mitbrauen.
www.westfalen-culinarium.de

Senf frisch aus der Mühle

Wie wird eigentlich Senf hergestellt? Historische Senfmühlen in Nordrhein-Westfalen zeigen, wie die herzhafte Spezialität in Handarbeit entsteht. In Monschau in der Eifel wird der „Moutarde de Montjoie“, der Monschauer Senf, noch zwischen den alten Mühlsteinen der historischen Mühle von 1882 hergestellt. Seitdem ist die Mühle ohne Unterbrechung in Familienhand. Die Kölner Senfmühle stammt in Teilen sogar aus dem Jahr 1810. Beide Senfmühlen bieten neben dem Verkauf ihrer handgemachten Senfsorten auch Führungen an.
www.senfmuehle.de | www.senfmuehle.net

Zwischen Stullen und Schnittchen

Backestage in Siegerland-Wittgenstein

Was heute touristisches Highlight ist, war damals eine unliebsame Notwendigkeit: Die traditionellen Backestage erinnern an das gemeinschaftliche Backen früherer Generationen. Um Holz zu sparen, ordnete Graf Johann von Nassau im 16. Jahrhundert das Backen in Gemeinschaftsbackhäusern an. Heute finden zahlreiche Backestage in vielen Ortschaften in Siegen-Wittgensteins statt und erinnern an längst vergangene Zeiten.

Backen im Bergischen

Sechs originale Backhäuser sind im Bergischen Land erhalten. Eines von ihnen gehört zu einem besonders sehenswerten Gebäudekomplex aus dem 17. Jahrhundert. An einigen Freitagen ab 17 Uhr wird auf Gut Hungenbach der „Backes“ angefeuert und die frischen bergischen Brote direkt an die Besucher verkauft.
www.guthungenbach.de

Brot nach Benediktiner Rezepten

In der Abtei Königsmünster in Meschede können Besucher speisen wie ein Mönch. Denn die klostereigene Bäckerei backt das tägliche Brot der Benediktiner nach alten Rezepturen und auf traditionelle Art. Besucher können Spezialitäten wie das Nussbrot im Klosterladen erstehen.
www.koenigsmuenster.de


Gebrautes und Gebranntes

Brauhandwerk in vierter Generation: Familienbrauerei Fiege

Seit mindestens 1736 wird in der Privatbrauerei Moritz Fiege gebraut. Noch heute entstehen in dem Bochumer Familienbetrieb viele verschiedene Sorten des beliebten Gerstensaftes, darunter auch Spezialitäten wie das Gründerbier, das an die Anfänge der Familienbrauerei erinnert.
www.moritz-fiege.de

Sünner: Die älteste Kölsch Brauerei der Welt

Die älteste noch produzierende Kölsch Brauerei der Welt öffnet ihre Türen auch für Besucher. Bei einer Besichtigung begleiten Besucher den Brauprozess von den Rohstoffen bis zum Endprodukt. Im Sünner-Keller kann danach noch gemütlich gegessen und getrunken werden.
www.suenner-keller.de

Brauereihandwerk im Münsterland

In münsterländischen Brauereien können Besucher nicht nur nach alter Braukunst gebraute Biere probieren, sondern auch an Führungen teilnehmen oder in Bierseminaren sogar selbst das Brauen erlernen. Die Erlebnisbrauerei Pott’s und die Brauerei Gruthaus in Münster sowie das Brauhaus Stephanus in Coesfeld bieten verschiedene Programme an.
www.brau-backhaus.de | www.gruthaus.de| www.brauhaus-stephanus.de

Unterirdisches Biererlebnis: Barre’s Brauwelt in Lübbecke

Die seit 1842 bestehende Privatbrauerei Ernst Barre in Lübbecke nutzt ihre alten Lagerkeller heute als Ausstellungsfläche. Das einzige Brauereimuseum in Ostwestfalen-Lippe besitzt eine große Sammlung von alten Brauereimaschinen, Werkzeugen und sonstigen Exponaten, die viel über die Geschichte und Tradition des Bierbrauens erzählen.
www.barres-brauwelt.de

Schnaps wie anno dazumal

Mindestens 32 Volumenprozent Alkohol stecken in dem klaren Schnaps, der aus Getreide hergestellt und deshalb als Kornbrand oder Korn bezeichnet wird. Die traditionsreiche Kornbrennerei Boeckenhoff in Raesfeld bietet Führungen und Verkostungen an, in der Feinbrennerei Sasse in Schöppingen können Besucher die traditionelle Herstellung des Münsterländer Langkorns miterleben. Die Alte Kornbrennerei Schneider in Bestwig stellt ihre Schnäpse „Kahler Asten“ oder „Ganz Alter Schneider“ nach Originalrezepten wie zu Urväterzeiten her und die Brennerei Hoffer Alter in Rösrath brennt seit 1880 ihren weichen bergischen Korn.
www.kornbrennerei-boeckenhoff.de | www.sassekorn.de | www.schneider-korn.de | www.dasbergische.de/kornbrennerei-hoffer-alter/

Likör trifft Schokolade

Besucher, denen der Geschmack nach etwas Süßem steht, sind in Dortmund an der richtigen Adresse: Die traditionsreiche Brennerei, Likörfabrik und Schokolaterie August Krämer stellt edle Tropfen und feine Pralinen her. Die in Handarbeit erzeugten Produkte tragen kreative Namen wie „August mit dem Schlips“ und „Dortmunder Kohle“.
www.august-kraemer.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

26.04.2017

Rechnen wie die Römer

Zur NRW-Tournews

19.04.2017

ADAC und Tourismus NRW geben Tipps für Naturtrips in NRW

Zur Pressemitteilung

28.04.2017

Expertenworkshops zum Thema Gesundheit und Digitales

Zur Branchennews

28.04.2017

Die Lippe wird natürlicher und wilder. Kostenpunkt: 300 Millionen Euro. Wir freuen uns auf neue Naherholungsgebiete! https://t.co/jewaLyOiCf

Tourismus NRW auf Twitter folgen

27.04.2017

Wir empfehlen: Sole, Moor und Heilwässer im @teutoburgerwald und die schönen Kurorte im @Sauerland_DE.… https://t.co/jMXTI2Vrz6

Tourismus NRW auf Twitter folgen

26.04.2017

NRW-Radtour führt durchs Ruhrgebiet und das Neanderland

Zur NRW-Tournews

27.04.2017

Bei den Hotelpreisen liegen Köln und Düsseldorf deutschlandweit vorn, zeigt eine HRS-Analyse via @tophotel : https://t.co/TmaFWFhGe8

Tourismus NRW auf Twitter folgen