Pferde grasen in vom Sonnenaufgang rosa gefärbte Nebelschwaden

30.07.2014

Das wilde NRW entdecken

Winzige Insekten, Wildkatzen oder Wisente: Über 43.000 verschiedene Tier-, Pilz- und Pflanzenarten finden sich in NRW

Autor: Silke Dames

Alte Buchenwälder, Moore, Auenwälder, blühende Heideflächen und wilde Mittelgebirgsbäche: In den 14 Naturparken in Nordrhein-Westfalen und dem Nationalpark Eifel wird das „wilde NRW“ sichtbar und erlebbar. Für Ausflüge und Wanderungen durch die Natur in NRW hat das Umweltministerium einen neuen Web-Clip und eine aktualisierte Broschüre zum Nationalpark Eifel und den 14 Naturparken in NRW veröffentlicht. Die 100 Seiten umfassende Broschüre „Der Schatz vor Deiner Tür“ enthält Kartenübersichten, Fakten, Daten, Informationen und Ausflugstipps zu jedem einzelnen Naturpark und dem Nationalpark Eifel, darunter auch Informationen zum 85 Kilometer langen WildnisTrail durch die Eifel.

Rund 45 Prozent der untersuchten Tier- und Pflanzenarten in Nordrhein-Westfalen sind gefährdet, vom Aussterben bedroht oder bereits ausgestorben. Mehr als 43.000 verschiedene Tier-, Pilz- und Pflanzenarten finden hier Lebensraum. Die Fauna etwa reicht von winzigen Insekten, über kleine Säugetiere wie die Wildkatze im Nationalpark Eifel bis hin zum größten Wildtier in NRW, dem europäischen Wisent.

Internet: www.umwelt.nrw.dewww.wildes.nrw.de

 

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

20.04.2021

So klingt @VisitDusseldorf 🎧😍 . Danke @gntblive fürs Produzieren! #Tourismus https://t.co/VeF2Jzjyrc

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.03.2021

Beuys & Bike: Auf dem Rad zum Jubilar

Zur Pressemitteilung

25.03.2021

Neues Reisemagazin stellt kulturelle Highlights in den Vordergrund

Zur Branchennews

16.04.2021

Radtouren kann man nie genug planen 🚴😍. 15 der schönsten Touren durch #DeinNRW gibt's samt Geheimtipps am Wegesrand… https://t.co/3hCKZZEASD

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.04.2021

Unsere Kollegen aus der Eifel zeigen volles Engagement, wenn's um die Entwicklung barrierefreier Angebote geht 💪. A… https://t.co/ozy0TGRIB7

Tourismus NRW auf Twitter folgen