Otto Modersohn: Blick auf Mecklenbeck (1887)

29.03.2017

Das Münsterland mit Otto Modersohns Augen sehen

Nebenan wohnte einst der Bruder des Künstlers

Autor: Silke Dames

Seine Heimat rund um Münster gehörte zu den bevorzugten Motiven des jungen Malers Otto Modersohn. Etwa 30 dieser frühen Werke sind ab 1. April 2017 im Otto Modersohn Museum Tecklenburg ausgestellt. Hinzu kommen zahlreiche Zeichnungen, Aquarelle und Skizzen, die alle zwischen 1886 und 1889 entstanden sind. Bis 18. März 2018 ist die Ausstellung „Otto Modersohn – Münsterland!“ zu sehen.

Das Museum befindet sich in Tecklenburg unmittelbar neben dem heutigen Haus des Gastes, einst lebte der Bruder des Malers dort. Fünf Ausstellungsräume sind in dem denkmalgeschützten Haus von 1826 eingerichtet worden. Im Dachgeschoss finden Besucher zusätzlich Hintergrundinformationen zu Modersohns Zeit in Münster.

Internet: www.ommt.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

20.09.2017

Düsseldorf, Duisburg und Köln feiern ab 2018 gemeinsames Chinafest

Zur NRW-Tournews

25.09.2017

Köbes, Schalke-Fan und Gin-Produzent sind die Gesichter des neuen Reisemagazins von Tourismus NRW

Zur Pressemitteilung

22.09.2017

Beherbergungsstatistik Januar bis Juli 2017

Zur Branchennews

25.09.2017

Warstein macht vor, wie es geht - nachzulesen in unserem aktuellen #Trendmagazin https://t.co/oZwpNsNf0U zum Thema… https://t.co/w4YSW0Ctft

Tourismus NRW auf Twitter folgen

25.09.2017

Hastenraths Will ist der neue Markenbotschafter für das Heinsberger Land #Niederrhein https://t.co/CHwn7JK4sK

Tourismus NRW auf Twitter folgen

20.09.2017

Bonner Bundeskunsthalle will übers Wetter reden

Zur NRW-Tournews

25.09.2017

Köbes, Schalke-Fan und Gin-Produzent: Drei Männer aus NRW im neuen Reisemagazin von @TourismusNRW https://t.co/rRv7t6hskf

Tourismus NRW auf Twitter folgen