Otto Modersohn: Blick auf Mecklenbeck (1887)

29.03.2017

Das Münsterland mit Otto Modersohns Augen sehen

Nebenan wohnte einst der Bruder des Künstlers

Autor: Silke Dames

Seine Heimat rund um Münster gehörte zu den bevorzugten Motiven des jungen Malers Otto Modersohn. Etwa 30 dieser frühen Werke sind ab 1. April 2017 im Otto Modersohn Museum Tecklenburg ausgestellt. Hinzu kommen zahlreiche Zeichnungen, Aquarelle und Skizzen, die alle zwischen 1886 und 1889 entstanden sind. Bis 18. März 2018 ist die Ausstellung „Otto Modersohn – Münsterland!“ zu sehen.

Das Museum befindet sich in Tecklenburg unmittelbar neben dem heutigen Haus des Gastes, einst lebte der Bruder des Malers dort. Fünf Ausstellungsräume sind in dem denkmalgeschützten Haus von 1826 eingerichtet worden. Im Dachgeschoss finden Besucher zusätzlich Hintergrundinformationen zu Modersohns Zeit in Münster.

Internet: www.ommt.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

16.01.2019

Neue Welten im Museum Folkwang

Zur NRW-Tournews

19.12.2018

#urbanana-Awards werden 2019 zum zweiten Mal vergeben: Neue Ideen für städtetouristische Projekte gesucht

Zur Pressemitteilung

14.01.2019

Reiseland NRW präsentiert sich auf der Vakantiebeurs

Zur Branchennews

21.01.2019

Wir schließen uns an und sagen ebenfalls: #JazuWeltoffenheit! https://t.co/qu4vlJb9Mn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.01.2019

Heute beginnt die Tour #CIMscoutNRW durch das Tagungsland NRW. Startpunkt ist der #Alpenpark in #Neuss im Hotel Fir… https://t.co/r9mMU1cSHu

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.01.2019

Neuer Qualitätsweg im Teutoburger Wald ausgezeichnet

Zur NRW-Tournews

21.01.2019

So düster ist er normalerweise nicht, unser @Veit_Lawrenz 😂. Aber es ist ja noch früh. Wir sind jedenfalls gespannt… https://t.co/mCH8FCkMF4

Tourismus NRW auf Twitter folgen