Otto Modersohn: Blick auf Mecklenbeck (1887)

29.03.2017

Das Münsterland mit Otto Modersohns Augen sehen

Nebenan wohnte einst der Bruder des Künstlers

Autor: Silke Dames

Seine Heimat rund um Münster gehörte zu den bevorzugten Motiven des jungen Malers Otto Modersohn. Etwa 30 dieser frühen Werke sind ab 1. April 2017 im Otto Modersohn Museum Tecklenburg ausgestellt. Hinzu kommen zahlreiche Zeichnungen, Aquarelle und Skizzen, die alle zwischen 1886 und 1889 entstanden sind. Bis 18. März 2018 ist die Ausstellung „Otto Modersohn – Münsterland!“ zu sehen.

Das Museum befindet sich in Tecklenburg unmittelbar neben dem heutigen Haus des Gastes, einst lebte der Bruder des Malers dort. Fünf Ausstellungsräume sind in dem denkmalgeschützten Haus von 1826 eingerichtet worden. Im Dachgeschoss finden Besucher zusätzlich Hintergrundinformationen zu Modersohns Zeit in Münster.

Internet: www.ommt.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

13.12.2017

Internationaler, emotionaler, aktueller: Neue Bereiche im Haus der Geschichte

Zur NRW-Tournews

17.11.2017

Kreative Ideen für den Städtetourismus in NRW: Sechs Gewinner der #urbanana-Awards stehen fest

Zur Pressemitteilung

13.12.2017

Verband veröffentlicht Praxishandbuch Digitale Kurkarte

Zur Branchennews

13.12.2017

Ganz schön was los über NRW. https://t.co/WCHRo5Lyld

Tourismus NRW auf Twitter folgen

13.12.2017

Jetzt neu: Das Praxishandbuch Digitale Kurkarte über die Chancen und innovativen Möglichkeiten, die digitale Kurkar… https://t.co/7zeEMU9F0l

Tourismus NRW auf Twitter folgen

13.12.2017

Nettersheim ist Deutschlands nachhaltigster Ort

Zur NRW-Tournews

13.12.2017

Die Eifel zeichnet mit Ihren Eifel-Awards gleich eine ganze Branche aus: Für den Eifel-Award ausgewählt waren aussc… https://t.co/ht83HTXYCQ

Tourismus NRW auf Twitter folgen