23.06.2014

Corvey ist Unesco-Weltkulturerbe

Ehemalige Benediktinerabtei ist erste Welterbestätte in Westfalen

Autor: Tonia Haag

Die ehemalige Benediktinerabtei Corvey in Höxter ist Unesco-Welterbe. Das Unesco-Komitee nahm die ehemalige Reichsabtei aus dem 9. Jahrhundert auf ihrer Tagung im arabischen Katar auf ihre begehrte Liste der „Schätze der Welt“ auf. Corvey ist damit die erste Welterbestätte in Westfalen.

Zur Begründung hieß es, das sogenannte Westwerk der ehemaligen Benediktinerabtei sei eines der wenigen in wesentlichen Teilen erhaltenen karolingischen Bauwerke und darüber hinaus das einzige erhaltene Westwerk aus dieser Zeit. Westwerke mit ihren Türmen wurden meist an die Kirchen von Reichsklöstern angebaut, in denen reisende Könige oder Kaiser residierten. Die Westwerke waren den Herrschern und ihrem Gefolge vorbehalten. Von einer Empore aus, die sich zum Kirchenraum öffnete, konnte der König oder Kaiser aus einer erhöhten Position am Gottesdienst teilnehmen.

Neben dem Westwerk hatte Corvey auch die versunkene Klosterstadt Civitas Corvey in seinen Welterbeantrag aufgenommen. Die Siedlung war von Bürgern der rivalisierenden Stadt Höxter und dem Bischof von Paderborn zerstört worden. Die Ruinen und Straßenzüge sind bis heute nahezu vollständig nachvollziehbar unter der Erde zu finden.

Corvey ist die 39. Welterbestätte in Deutschland. Seit 1999 stand es auf der nationalen Vorschlagsliste der Unesco. 2012 meldete Deutschland „Corvey – Das Karolingische Westwerk und die Civitas Corvey“ offiziell beim Welterbe-Komitee in  Paris an. Dr. Claudia Konrad, die Geschäftsführerin und Museumsleiterin des Kulturkreises Höxter-Corvey, erhofft sich vom Welterbetitel nicht nur eine erhöhte Aufmerksamkeit und eine Image-Steigerung sowie eine Zunahme der Besucherzahlen. Sie geht auch davon aus, dass die gesamte Region des Weserberglands und Westfalens davon profitieren wird.

Informationen rund um Corvey, auch Ausflugstipps in der Umgebung, gibt es im Internet unter www.touristiker-nrw.de.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

11.07.2018

Ausstellung im Industriemuseum Henrichshütte lässt Hochofen sprechen

Zur NRW-Tournews

11.07.2018

Einladung zur Sneak-Preview: „Sound of #urbanana” – popkulturelle Streifzüge durch Köln, Düsseldorf und das Ruhrgebiet

Zur Pressemitteilung

13.07.2018

Neues Trendmagazin rückt Barrierefreiheit in den Fokus

Zur Branchennews

16.07.2018

Gute Neuigkeiten! Der Bund stellt 7,5 Mio. Euro für die Sanierung des @Gasometer_OB zur Verfügung. Die Sanierung is… https://t.co/rscwqTc6Fh

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.07.2018

Deutschlands coolster Tagungsraum ist in #Düsseldorf! Die @Lindner_Hotels haben die Abstimmung von @meintophotel ge… https://t.co/mMMwcaUdzW

Tourismus NRW auf Twitter folgen

11.07.2018

Ferienanlage auf Vogelsang geplant

Zur NRW-Tournews

13.07.2018

Dank an @MiRimPott, @SchauspielEssen, @DOtourismus, @VisitKoeln, @VisitDusseldorf, @muenster_de, @Ruhr_Tourismus,… https://t.co/l3zyy4LEiG

Tourismus NRW auf Twitter folgen