Zwei Hände halten Geldmünzen.

06.04.2020

Staat übernimmt Beraterhonorare

Unternehmen in Schwierigkeiten können bis zu 4.000 Euro erhalten

Autor: Tonia Haag

Kleine und mittlere Unternehmen sowie Freiberufler, die durch die Corona-Krise in Schwierigkeiten geraten sind, können sich externe Beraterhilfe vom Staat finanzieren lassen. Unter anderem können Unternehmensberater nach Angaben des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle zu Rate gezogen werden, wenn es um die Suche nach neuen Geschäftsfeldern, die Digitalisierung des Geschäfts oder die Wiederherstellung der Liquidität geht. Betroffene Unternehmen können hierfür einen Zuschuss in Höhe von 100 Prozent bis zu einer Höchstsumme von 4.000 Euro erhalten. Die in Rechnung gestellte Umsatzsteuer wird jedoch nicht bezuschusst.

Weitere Informationen: www.bafa.de

WEITERE INFORMATIONEN

14.04.2021

Was Essen ausmacht? @UNESCOWelterbe, Industriekultur, Kunst und Kultur von Weltrang, ganz viel Grün und so viel meh… https://t.co/nttkBfwQLp

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.03.2021

Beuys & Bike: Auf dem Rad zum Jubilar

Zur Pressemitteilung

25.03.2021

Neues Reisemagazin stellt kulturelle Highlights in den Vordergrund

Zur Branchennews

13.04.2021

Düsseldorfer Musikgeschichte gibt's jetzt auch auf der Plattform Google Arts & Culture. Rein in die digitale Ausste… https://t.co/bYqhmsSSX8

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.04.2021

Radtouren kann man nie genug planen 🚴😍. 15 der schönsten Touren durch #DeinNRW gibt's samt Geheimtipps am Wegesrand… https://t.co/3hCKZZEASD

Tourismus NRW auf Twitter folgen