Frau im Business-Kostüm zeigt auf Checkliste

27.03.2020

NRW-Soforthilfen können beantragt werden

Antragstellung erfolgt digital

Autor: Tonia Haag

Kleinunternehmen und Solo-Selbständige können ab sofort Soforthilfen aus dem bis zu 25 Milliarden Euro umfassenden NRW-Rettungsschirm beantragen. Ein entsprechendes Formular ist unter anderem auf der Seite des Wirtschaftsministeriums unter soforthilfe-corona.nrw.de abrufbar. Die Antragstellung erfolgt digital, die Anträge werden dabei automatisch an die zuständige Bezirksregierung weitergeleitet.

Antragsberechtigt sind Solo-Selbständige, Freiberufler sowie gewerbliche und gemeinnützige Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern. Sie können gestaffelt bis zu 25.000 Euro als Zuschuss für drei Monate erhalten, der nicht zurückgezahlt werden muss. Die Gelder sind zur Sicherung der wirtschaftlichen Existenz und Überbrückung akuter Finanzierungsengpässe vorgesehen, unter anderem für laufende Betriebskosten wie Mieten, Leasingraten und ähnliches. Zur Reduzierung von Personalkosten gibt es das Kurzarbeitergeld.

Eine ausführliche FAQ zum Antrag gibt es unter www.wirtschaft.nrw/corona.

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

29.10.2020

Tourismus NRW mahnt zu passenden Hilfen auch über Lockdown hinaus

Zur Pressemitteilung

20.10.2020

FLOW.NRW als Corona-Best-Practice-Beispiel

Zur Branchennews

31.10.2020

@FKnatz Bei konkreten Fragen zur Corona-Schutzverordnung bitte das Bürgertelefon der Landesregierung anrufen: 0211 / 9119 1001

Tourismus NRW auf Twitter folgen

29.10.2020

Ab 2. November gibt es für unsere Branche im Prinzip einen 2. #Lockdown. Finanzielle Hilfen sind daher dringender d… https://t.co/iQUmBxmUyF

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

27.10.2020

Heute ein Hörtipp 🎧: Beim LVR-Kulturkonferenz-Auftaktgespräch haben Branchenexperten über Kulturtourismus in Corona… https://t.co/FSmBylSeoN

Tourismus NRW auf Twitter folgen