Nordrhein-westfälischer Landtag in Düsseldorf von außen

24.03.2020

Landtag beschließt NRW-Rettungsschirm

Auch Soforthilfen für Kleinstunternehmen möglich

Autor: Tonia Haag

Der nordrhein-westfälische Landtag hat am Dienstag einstimmig die Einrichtung eines von der Landesregierung konstruierten NRW-Rettungsschirms gegen die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie beschlossen. Im „Gesetz zur Errichtung eines Sondervermögens zur Finanzierung aller direkten und indirekten Folgen der Bewältigung der Corona-Krise (NRW-Rettungsschirmgesetz)“ heißt es, dass Mittel in Höhe von bis zu 25 Milliarden Euro für alle direkten und indirekten Folgen der Corona-Krise zur Verfügung gestellt werden sollen. Um dies zu gewährleisten will das Land Kredite aufnehmen.

Zu den vorgesehenen Maßnahmen gehören unter anderem Soforthilfen für Kleinunternehmen mit 10 bis 50 Beschäftigten, die Zuschüsse in Höhe von 25.000 Euro erhalten können – als Ergänzung zum Bundesprogramm für Kleinstunternehmen und Solo-Selbständige. Außerdem umfasst das Paket beispielsweise zinslose Steuerstundungen und die Absenkung von Steuervorauszahlungen sowie Bürgschaften.

Weitere Informationen: www.finanzverwaltung.nrw.de

WEITERE INFORMATIONEN

22.10.2021

#ReisenReisen hat eine wunderschöne neue Folge über #DeinNRW gemacht, über besondere (kulturelle) Entdeckungen in l… https://t.co/IZz5PMiFQC

Tourismus NRW auf Twitter folgen

20.10.2021

Nordrhein-Westfalens kreative Metropolen mit neuen englischsprachigen Stadtmagazinen erkunden

Zur Pressemitteilung

18.10.2021

Beherbergungsstatistik Januar - August 2021

Zur Branchennews

21.10.2021

Die Spannung steigt! Zehn Projekte sind für den ersten @ADAC-Tourismuspreis in #DeinNRW, dessen Partner wir sind, n… https://t.co/ydLxMPz7SU

Tourismus NRW auf Twitter folgen

26.10.2021

Was sind die Top-Ziele ausländischer Touristen in Deutschland? Laut Umfrage von @gntvlive landet das @Phantasialand… https://t.co/bDzSQyxUex

Tourismus NRW auf Twitter folgen