Mann schaut mit einem Fernglas auf den Möhnesee im Sauerland

06.05.2020

Landesregierung stellt Lockerungsplan vor

Öffnungsperspektiven für zahlreiche touristische Angebote

Autor: Tonia Haag

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hat neue weitreichende Lockerungspläne der Landesregierung in der Corona-Krise vorgestellt. Demnach können ab dem 11. Mai unter anderem einige touristische Anbieter wieder öffnen, darunter Ausflugsschiffe, Freizeitparks oder Fahrradverleihe. Für den Handel wird die Beschränkung der Verkaufsfläche auf 800 Quadratmeter aufgehoben. Auch Gaststätten können grundsätzlich wieder öffnen. Zudem wird die touristische Nutzung von Ferienwohnungen und -häusern sowie der touristische Aufenthalt auf Campingplätzen wieder erlaubt. Oberstes Gebot ist jedoch das Einhalten von Abstands- und Hygieneregeln. Zudem wurden Kontaktbeschränkungen zwar gelockert, sie gelten aber grundsätzlich weiterhin bis mindestens 5. Juni.

Auch für den Kulturbereich gibt es ab dem 11. Mai weitere Lockerungen, nachdem Museen bereits wieder öffnen dürfen. So sollen künftig auch kleinere Konzerte und andere öffentliche Aufführungen unter freiem Himmel wieder zulässig sein, unter strengen Regelungen und mit speziellen mit Behörden abgestimmten Konzepten sogar in Gebäuden.

Ab dem 21. Mai, Christi Himmelfahrt, dürfen auch Hotels wieder für touristische Zwecke öffnen. Ebenso wie insbesondere in der Gastronomie sind hierfür ein Hygienekonzept sowie die Gewährleistung von Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen nötig. Ab Pfingsten, also Ende Mai, sollen zudem Thermen und Schwimmbäder, Spaßbäder und Wellness-Einrichtungen unter passgenauen Infektionsschutzkonzepten wieder öffnen dürfen. Das Gleiche gilt für Theater, Opern und Konzerthäuser.

Bars und Clubs sind von den Lockerungsplänen bislang ausgenommen. Auch Großveranstaltungen bleiben wie bereits bekannt bis mindestens 31. August verboten. Allerdings sollen Fachmessen und Fachkongresse mit Schutzkonzepten und unter Beschränkung der Besucher- und Teilnehmerzahlen mit dem Zieldatum 30. Mai wieder stattfinden können.

Genauere Informationen gibt es auf der Internetseite der NRW-Staatskanzlei unter www.land.nrw. Details müssen noch in einer neuen Verordnung geregelt werden.

Update 7./8. Mai:

Laut NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart wird die Öffnung von Hotels auf den 18. Mai vorgezogen. Laut der ab dem 11. Mai geltenden Corona-Schutzverordnung umfasst die Regelung auch Persionen, Jugendherbergen und ähnliche Beherbergungsbetriebe.

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

15.01.2021

Corona-Pandemie beschert auch NRW-Tourismus historischen Einbruch

Zur Pressemitteilung

15.01.2021

erste Hochrechnung für 2020 und aktuelle Beherbergungsstatistik Jan.-Nov. 2020

Zur Branchennews

15.01.2021

Den Einbruch der Gäste- und Übernachtungszahlen 2020 auch in #DeinNRW kann man historisch nennen: Die Gästezahlen f… https://t.co/VqELlV2rTn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

12.01.2021

Achtung, Radler, Ihr seid gefragt! Der @FahrradClub ruft alle, die sich beteiligen möchten, dazu auf, für bis zu 1.… https://t.co/t2vmEdSuXT

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

08.01.2021

Hoffentlich geht es bald wieder aufwärts und wir können endlich wieder #Kultur genießen 🙏. @lwl_aktuell und… https://t.co/lPa6KE5cBC

Tourismus NRW auf Twitter folgen