Tisch mit Stühlen im Biergarten

26.10.2020

Corona-Krise beutelt Gastronomie

Umsatzeinbruch um über 40 Prozent

Autor: Tonia Haag

Die Corona-Krise trifft die Gastronomie in Deutschland massiv. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts brachen die Umsätze der Betriebe zwischen März und August um 40,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein. Besonders betroffen waren Lokale, die ihr Geld durch den Ausschank von Getränken verdienen wie Bars und Kneipen, deren Umsätze um 45,5 Prozent zurückgingen. Die Zahl der Beschäftigten sank hier um 34,6 Prozent, in der gesamten Gastronomie war es ein Minus von 17,6 Prozent.

Immerhin: Die stärksten Rückgänge gab es im April, seitdem zeichnete sich ein Aufwärtstrend ab. Im August lag das Minus gegenüber dem Vorjahresmonat noch bei 22,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Wie sich Sperrstunden, kältere Witterung und steigende Infektionszahlen weiter auswirken, ist allerdings noch unklar.

Weitere Informationen: https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2020/10/PD20_N067_45.html

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

15.01.2021

Corona-Pandemie beschert auch NRW-Tourismus historischen Einbruch

Zur Pressemitteilung

15.01.2021

erste Hochrechnung für 2020 und aktuelle Beherbergungsstatistik Jan.-Nov. 2020

Zur Branchennews

15.01.2021

Den Einbruch der Gäste- und Übernachtungszahlen 2020 auch in #DeinNRW kann man historisch nennen: Die Gästezahlen f… https://t.co/VqELlV2rTn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

12.01.2021

Achtung, Radler, Ihr seid gefragt! Der @FahrradClub ruft alle, die sich beteiligen möchten, dazu auf, für bis zu 1.… https://t.co/t2vmEdSuXT

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

08.01.2021

Hoffentlich geht es bald wieder aufwärts und wir können endlich wieder #Kultur genießen 🙏. @lwl_aktuell und… https://t.co/lPa6KE5cBC

Tourismus NRW auf Twitter folgen