Tisch mit Stühlen im Biergarten

23.03.2020

Bundesregierung schnürt Soforthilfepaket für Kleinunternehmen

Bis zu 50 Milliarden Euro vorgesehen

Autor: Tonia Haag

Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier haben angesichts der Corona-Krise ein milliardenschweres Hilfsprogramm für Kleinunternehmen, Solo-Selbständige und Angehörige der Freien Berufe vorgestellt. Insgesamt geht es um bis zu 50 Milliarden Euro. Unternehmen mit bis zu fünf Beschäftigten sollen demnach eine Einmalzahlung von bis zu 9.000 Euro für drei Monate erhalten können, Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten bis zu 15.000 Euro. Der Bund gebe einen Zuschuss, es gehe nicht um Kredite, betonte Scholz. Die Gelder müssten nicht zurückgezahlt werden.

Weitere Informationen: www.bmwi.de

WEITERE INFORMATIONEN

11.06.2021

Der @WDR ist für "Wunderschön" am #Niederrhein geradelt - vorbei an Wassermühlen, Schlössern, mittelalterlichen Stä… https://t.co/P9tmJhxJtb

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.06.2021

Fachkongress zur Bedeutung von kreativen Stadträumen für Tourismus und Standortattraktivität

Zur Pressemitteilung

10.06.2021

Tourismus NRW wirbt in der Schweiz

Zur Branchennews

08.06.2021

Urlaub ohne 🚗? Geht sehr gut in Winterberg. Bei einer @ADAC-Untersuchung zum Thema nachhaltige Mobilität konnte die… https://t.co/R2e0Msw2JP

Tourismus NRW auf Twitter folgen

15.06.2021

Das @UNESCOWelterbe @ZOLLVEREIN ist unglaublich weitläufig, da kann man sich schnell verlaufen oder die spannendste… https://t.co/N820FPygLV

Tourismus NRW auf Twitter folgen