Eingebettet in die malerische Landschaft des Münsterlandes liegt die Wasserburg Hülshoff.

23.03.2016

Burg Hülshoff soll zu Droste-Zentrum ausgebaut werden

Geburtshaus der berühmten Dichterin soll zu Droste-Zentrum ausgebaut werden

Autor: Tonia Haag

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) will Burg Hülshoff bei Havixbeck im Münsterland zu einem „Zukunftsort Literatur“ weiterentwickeln. Den Plänen zufolge soll das Geburtshaus der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff gemeinsam mit dem nahe gelegenen Haus Rüschhaus zu einem Droste-Zentrum ausgebaut werden.

Unter anderem soll ein Verbindungsweg, der „Lyrikweg“, zwischen der Burg und Haus Rüschhaus entstehen. Der Park der Burg Hülshoff soll sich in einen literarischen Landschaftsgarten verwandeln und die Vorburg zu einer multifunktionalen Veranstaltungs- und Ausstellungsstätte ausgebaut werden. Zugleich soll ein Droste-Institut etabliert und ein Netzwerk für Literatur ausgebaut werden. Das Familienmuseum im Hauptgebäude soll zu einem innovativen Droste-Literaturmuseum werden.

Die Pläne möchte der LWL gemeinsam mit der Annette von Droste zu Hülshoff-Stiftung umsetzen.

Internet: www.burg-huelshoff.de

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

17.10.2018

Weihnachtsmärkte mit kulinarischen Spezialitäten

Zur NRW-Tournews

01.10.2018

Tourismus NRW sucht die besten Genuss-Erlebnisangebote

Zur Pressemitteilung

19.10.2018

Beherbergungsstatistik Jan.-Aug. 2018

Zur Branchennews

19.10.2018

Ranger gibt es viele in #DeinNRW, aber nur eine Rangerin. Hier erzählen wir ihre Geschichte:… https://t.co/PRub2sNvrH

Tourismus NRW auf Twitter folgen

19.10.2018

Der Hof Köhne im Schmallenberger Sauerland ist zum Ferienhof des Jahres gekürt worden, wir gratulieren! @wanderwelt https://t.co/DNVlLc780s

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.10.2018

Übernachten im Wipfel-Haus mit Whirlpool

Zur NRW-Tournews

18.10.2018

Chinesische Gruppentouren waren gestern, was chinesische Gäste heute wollen, hat eine neue Studie untersucht. Spann… https://t.co/ZAu2DrJsUy

Tourismus NRW auf Twitter folgen