Urfttalsperre

16.02.2021

BTW fordert Langzeitkonzept

Auf Sicht fahren zu wenig

Autor: Tonia Haag

Nach dem Gipfel mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier nimmt der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) die Politik in der Pflicht. „Wir brauchen endlich eine politische Lösung, die mit und trotz Corona dauerhaft ein Maximum an öffentlichem Leben, Freizeit und Mobilität garantiert“, erklärte BTW-Präsident Dr. Michael Frenzel. Dass sie auch ein Jahr nach Pandemiebeginn noch immer fehle, sei „ein Skandal“.

Die Politik müsse dringend die Frage beantworten, unter welchen nachvollziehbaren, verhältnismäßigen und begründbaren Bedingungen die Betriebe wieder öffnen dürften. Andererseits gehe es aber auch und noch viel mehr um die Frage, unter welchen Bedingungen die Tourismuswirtschaft danach dauerhaft arbeiten und die Menschen dauerhaft ausgehen und reisen dürften. „Wir fordern eine Kehrtwende, klare Konzepte, die nicht mehr nur auf Sicht fahren. Schlichtes Auf-Zu-Auf-Zu ist zu wenig“, monierte Frenzel.

Das gesamte Statement des BTW: www.btw.de

WEITERE INFORMATIONEN

21.09.2021

Wir wussten ja schon lange, dass die @InselHombroich ein ganz besonderes Kleinod ist 😍. Jetzt ist sie mit dem Europ… https://t.co/hCTpCtZCiH

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.09.2021

Ausschreibung zum urbanana-Award 2022 gestartet

Zur Pressemitteilung

24.09.2021

Tourismus NRW wirbt in Österreich für Reiseland Nordrhein-Westfalen

Zur Branchennews

17.09.2021

Mittwoch sind wir mit unserem @goingurbanana-Projekt auf der #ruhrSTARTUPWEEK dabei. Ab 18 Uhr diskutieren wir mit… https://t.co/7UFBAdTG7Y

Tourismus NRW auf Twitter folgen

24.09.2021

Das dürfte Motor- und E-Sport-Begeisterte freuen: Der @ADAC Nordrhein eröffnet in Essen eine eSports-Lounge, in der… https://t.co/S8vXHxDRcs

Tourismus NRW auf Twitter folgen